Erfüllung fühlen – Erfüllungspfad Schritt 6

Erfüllung fühlen – Erfüllungspfad Schritt 6

Erfüllung

Schritt 6 stand eigentlich unter einem ganz anderen Thema. Daher wollte ich dir vom “Tod und dem Leben” erzählen. Ich wollte (äh … der Denker in mir wollte) dir helfen deinen Blickwinkel auf das, was wir unter “Tod” verstehen zu ändern,…. doch es kam anders!

Nun war der halbe Text schon fertig, aber es fühlte sich für mich immer schwerer an weiter zu schreiben. Nicht, weil das Thema so schwer ist, sondern weil …. (hm, … ich weiß es nicht und muss es auch nicht wissen!)
Was ich allerdings weiß ist, wenn sich etwas schwer anfühlt, stammt es nicht aus meinem Wahren Wesen sondern aus meinem Verstand. Denn alles was aus meinem Wahren Wesen zu mir fließt fühlt sich leicht an…. fließend… und es hebt mich an.

Was habe ich also gemacht? Ich habe den Text auf eine der nächsten Schritte verschoben, mich hingesetzt und abgewartet. Ich habe meinem Wahren Wesen die Frage gestellt: “Worüber möchtest DU berichten?” …. und plötzlich flogen meine Finger über die Tastatur!

 

Der Pfad der ERFÜLLUNG bisher:

Schritt 1 Hier haben wir uns selbst eine Liebeserklärung gemacht und haben den Blickwinkel auf das gerichtet haben, was bereits in unserem Leben und besonders auch in uns vorhanden ist.

Schritt 2: Ein lautes JA haben wir dem Leben zugerufen und haben es als das angenommen, was es ist – unsere WAHL!

Schritt 3: Ließ uns erkennen, dass es nichts gibt, was wir hier erreichen müssen.

Schritt 4:  Ließ uns ansehen, wer und steuert und welchen Einflüssen wir unterworfen sind.

Schritt 5: Hat uns in die Bereiche deiner Realität geführt und darüber hinaus.

In Schritt 6 geht es nun darum, die Erfüllung zu fühlen. Erfüllung in dein Leben zu ziehen.

Erfüllung

Schritt 6 auf dem Erfüllungspfad:
Erfüllung fühlen!

Erfüllung

In unserem dritten Schritt haben wir uns über den Sinn des Lebens unterhalten. Daher haben wir erkannt, dass es in unserem Leben nicht darum geht etwas zu “tun”, sondern darum, WIE wir das tun, was wir tun. Weißt du das noch? Wenn Du das Thema nochmals nachlesen möchtest, gelangst du HIER zum Artikel

Darin hatte ich dir gezeigt, dass die Suche nach unserer Erfüllung nicht darin liegt, dass wir etwas bestimmtes „TUN“…. sondern WIE wir das tun, was wir tun und wie wir uns dabei fühlen! Genau da setzen wir heute wieder an…. und gehen weiter.

Was machen wir Menschen tagein, tagaus?

Ständig „tun“ wir irgendetwas!
Wir denken, wir handeln, wir planen …. wir kontrollieren unser Leben. Ich spreche hier von diesem inneren Gefühl “getrieben zu sein” und zu glauben, wir müssten doch nur dieses oder jenes machen und dann wären wir (vielleicht) erfüllt oder kämen an irgendeinem fiktiven Ziel an.

Wir glauben auch, wir müssten „so und so SEIN„, denn nur dann passen wir dazu, dann sind wir erfolgreich, liebenswert oder was auch immer wir uns vom Leben und unserer Umwelt erhoffen.

Wir glauben immer etwas tun zu müssen! Wir rackern uns ab, weil wir passend SEIN wollen, dazugehören wollen, weil wir glauben, dass wir sonst nicht richtig sind, oder weil wir sonst keinen Wert in der Gesellschaft haben. Punkt.
Uns wurde von klein auf beigebracht etwas zu TUN oder etwas nicht zu TUN.
Dieses TUN (mache dieses…. lasse jenes…) sorgte dafür, dass wir lernten zu FUNKTIONIEREN.

Wie ein Uhrwerk!

Ein Rädchen greift wundervoll ins andere und wenn wir nur lange genug an all unseren Rädchen herumgeschliffen haben, dann funktionierten wir (im besten Fall) wie ein Schweizer Uhrwerk! Uns wurde ja auch Tag für Tag vorgelebt und beigebracht wie das mit dem Funktionieren hier im Leben läuft – und wir haben es niemals hinterfragt!

Wie kämen wir auch darauf es zu hinterfragen. Es machen ja alle so, drum wird es schon richtig sein, oder? 

WIR „TUN“ etwas, weil wir dadurch etwas „SEIN“ wollen. Wir handeln, um etwas zu erreichen….

Das TUN entspringt dem Denker in uns, dem Verstand und dem menschlichen Ego.
Der Mensch in uns sagt: „Ich will“

Das SEIN entspringt der Seele und ist grenzenlos und schöpferisch.
Die Seele in uns sagt: „Es ist“

Noch einmal:

Wir tun etwas, weil wir dadurch (mit dessen Hilfe) etwas SEIN wollen.
Wir glauben, nur durch unser tun erreichen wir das gewünschte Ziel.

Wenn ich heute zurück blicke, auf die Frau die ich einmal war, dann sehe ich, dass sie alles, …. ja alles bereits in sich trug! Sie konnte es nur nicht sehen. Sie blickte in die falsche Richtung und hätte einfach nur ihren Blickwinkel ändern brauchen….. doch das tat sie nicht. Sie leidete weiter, fühlte sich klein und hilflos und empfand die Welt um sie herum als “schlimm”. Sie kämpfte gegen alles an, was sie als eng und “nicht schön” ansah… und lebte in ihrer ganz eigenen Realität . Konnte sie die Erfüllung wirklich fühlen?

Aber sieh mal.

Wenn ich ihr damals gesagt hätte: “Mach doch einfach die Augen auf und schau hin! DU hast es in der Hand und kannst ALLES ändern…. sofort, mit einer einzigen Entscheidung”, dann hätte sie mir kein Wort geglaubt! Sie wäre wahrscheinlich sauer auf mich geworden und hätte meine Worte als “unmöglich” abgetan.

Bei all den Entscheidungen, die für sie anstanden, ging es dabei nicht um ihre Ehe, ihren Beruf oder die Art wie sie ihre Kinder erzog. Es ging nicht darum ob sie sich trennen sollte, den Beruf wechseln oder irgendetwas sonst verändern sollte.

Es ging NICHT darum, dass sie etwas anderes "TUN" müsste!

Es ging bei ihr um etwas GANZ ANDERES! Und bei DIR auch.

Was hätte sie verändern können?

Sie hätte damit beginnen können, auf ihr Gefühl zu hören, statt auf ihren Verstand. Und sie hätte herausfinden können, was sich in ihrem Leben LEICHT anfühlt und was sich SCHWER anfühlt. Schwer waren Besuche bei den Schwiegereltern, schwer war die Arbeit mit der sie sich den ganzen Tag beschäftigte…. schwer waren die Gedanken, die sie sich dauernd machte. Schwer war…. so vieles.

All das stand unter dem Motto: ICH MUSS JA….

Leicht hingegen war Gartenarbeit, kochen machte ihr Freude oder Telefonate mit einer sehr lieben (sehr fröhlichen) Freundin. Leicht war es auch, Abends mit den Kindern zu kuscheln und sich gegenseitig erfundene Märchen zu erzählen….oder positive Musik laut zu hören.

All das stand unter dem Motto: ICH MÖCHTE….

Sie hätte damals einfach damit beginnen können, sich mehr auf all das “Ich möchte” zu konzentrieren und hätte das “Ich muss doch” hinterfragen können. Musste sie wirklich immer zu den Schwiegereltern mit? Musste sie wirklich diese Arbeit weiter machen? Musste sie wirklich diese schweren Gedanken denken?

Wie spricht dein wahres Wesen mit dir?

Im vorletzten Schritt habe ich dich gefragt: “Wem gibst du die Macht?”. Kannst du dich noch erinnern?

Ich wollte von dir wissen, ob du dich von deinem Verstand (Ego) oder von deiner Seele führen lässt.

Deshalb möchte ich dir heute bewusst machen, dass es sehr, sehr leicht ist, diese beiden unterschiedlichen Stimmen in dir zu unterscheiden.

Alles, was sich in dir LEICHT anfühlt,
ist die Stimme deines Wahren Wesens.
Alles, was sich in dir SCHWER anfühlt ihr Gegenteil!

Es ging NICHT darum, dass sie etwas anderes "TUN" müsste!

Egal in welchem Bereich deines Lebens,  sobald sich etwas schwer oder mühsam anfühlt, bewegst du dich nicht in die Richtung, die sich dein Wahres Wesen für dich wünscht. Sobald sich etwas schwer anfühlt, gehst du in eine anerzogene Richtung!

Eigentlich total einfach, oder?

DU FÜHLST GENAU, WAS DICH ERFÜLLT!

Du selbst kannst genau fühlen, was dir gerade gut tut und was nicht. Du weißt, was sich für dich leicht anfühlt und was sich schwer anfühlt.

IMMER!

Ganz egal, wo du dich gerade auf deinem Weg zu dir selbst befindest, du wirst dich IMMER an dieser einfachen Regel orientieren können.

Was fühlt sich leicht an?

JETZT IM MOMENT!

Nicht “immer” und “generell”….. sondern genau jetzt im Moment….. und im nächsten Moment….. und im nächsten…..

Was fühlt sich jetzt gerade für mich leicht an….. und was fühlt sich schwer an?

Haus putzen, malen, schreiben, töpfern, musizieren, Gespräche führen, mit  Tieren zusammen sein, still da zu sitzen und in sich zu gehen…… kochen, backen…. Auto putzen….. was?

Oder:

Das was ich gerade tue (in der Arbeit z.B.) …. fühlt sich das jetzt im Moment schwer oder leicht an? Was könnte ich …. jetzt im Moment in mir verändern, damit es sich leicht anfühlt?

JETZT! Die Zukunft wird sich von selbst entwickeln.
JETZT ist wichtig 🙂

Nichts wird sich von heute auf morgen in dir verändern, denn du befindest dich in einem Entdeckungsprozess zu dir selbst, aber du kannst jetzt damit beginnen!

Du brauchst nur deinen Blickwinkel ändern!

Wie viele Menschen wissen genau, was sie nicht mehr möchten und wenn ich sie dann frage, was sie sich denn wünschen, sehen sie mich ratlos an. Sie haben keine Ahnung, was sie erfüllt und glücklich macht. Wie sich Erfüllung anfühlt.

Der Witz dabei ist (aus meiner heutigen Sicht), dass es niemals etwas Materielles ist, was dich wirklich erfüllen kann!! Das ist nicht möglich. Das was dich wirklich erfüllt ist ein GEFÜHL!!! Ein GEFÜHL der Fülle. Ein GEFÜHL des Glückes, der Dankbarkeit und der Liebe. Ein GEFÜHL, das jede Zelle in deinem Körper in Extase versetzt. Durchlichte dein Leben.

DAS IST ERFÜLLUNG PUR! 

 

IN DIR! Nicht Außerhalb!

Dann lächel mal……

Echt jetzt? Das war es schon? ….. Das geht doch bestimmt besser, oder?
Wie bitte? Das ist dir zu banal? Zu einfach?? Du wolltest es komplizierter (?)…… das ist aber jetzt echt erstaunlich!

Ich nicht!

Ich möchte es LEICHT….. einfach….. und stimmig für mich. Ich habe keine Lust mehr mich zu verbiegen und anzupassen, an was auch immer da draußen. Ich möchte ich selber sein und genieße mich selbst mit jedem Tag mehr.

Ich gestalte mein Leben genau nach dieser LEICHTIGKEIT. Jede Sekunde.

Ich tue nichts mehr, was sich schwer anfühlt, denn ich habe alles Schwere aus meinem Leben verbannt..

Ich selbst  entscheide, wie ich mich gerade FÜHLEN möchte und was ich dazu brauche. Alles andere ändere ich.

Und Ich selbst entscheide, wie ich SEIN möchte …. und lasse mich genau dorthin führen.

Ich selbst entscheide, wer ich SEIN möchte …. und lasse mir den Weg dorthin zeigen.

Ich selbst entscheide, was ich gerade tun möchte …. und tue es in dieser Leichtigkeit…. oder ich lasse es.

Denn genau dadurch veränderte sich mein Leben radikal…. denn es gestaltete sich ganz automatisch um. Es passte sich MEINER WAHL an und brachte alle Gelegenheiten und Möglichkeiten in meine Welt, die ich brauchte um genau das zu erleben, was ich gewählt hatte. Erfüllung fühlen können.

Mein Fazit & Deine Aufgabe:

Die Suche nach unserer Erfüllung liegt also nicht darin, dass wir etwas bestimmtes “machen” oder etwas anderes “lassen”, sondern dass wir uns entscheiden, wie wir uns dabei FÜHLEN wollen.

Ich habe also folgenden Vorschlag für Dich:

Vor kurzem hast du dich damit beschäftigt, wem du die Macht in deinem Leben gibst…. und genau da machen wir auch jetzt weiter! Erfüllung fühlen…
Von wem willst du dich führen lassen? Wenn du dich von der Schwere führen lassen möchtest, dann mache dir die Schwere bewusst! Stehe dazu und erkenne sie als DEINE ENTSCHEIDUNG an.

Daran ist nichts falsch! Es ist einfach vielleicht jetzt für dich noch “unmöglich” es zu verändern.

Doch stehe zu deiner Wahl!

 

Wenn du dich von deiner Seele führen lassen möchtest, dann lerne ihre Sprache der Leichtigkeit kennen.
Erforsche für dich, was sich bereits LEICHT anfühlt oder wie du etwas verändern kannst, um in diese LEICHTIGKEIT zu kommen. Oft reicht schon ein Lächeln!

Erkenne, was sich in deinem Leben noch schwer anfühlt und finde heraus, warum das so ist. Woran hältst du fest? Was braucht es in dir um das zu verändern? Was brauchst du für deine Erfüllung?

Manchmal muss man einen tollen, halbfertigen Text einfach löschen und ganz neu beginnen, so wie ich heute. Doch das war der einzig richtige Weg für mich. Der andere Text wäre auch gut geworden, doch er fühlte sich einfach nicht passend an im Moment. Vielleicht nächste Woche?

Ich werde es FÜHLEN! Die Erfüllung fühlen…

 

WIE WILLST DU DICH FÜHLEN?
WAS WILLST DU SEIN?
Welchen Zustand hast du bisher durch dein “tun” verhindert?

Schritt 1 besteht also darin, dass du dir darüber klar wirst, was du sich in deinem Leben wie anfühlt und wie du es verändern könntest.

Was fühlt sich LEICHT an?

WAS fühlt sich schwer an?

Was braucht es um es zu verändern?

Erfüllung

Infolgedessen gibt es unzählige Beispiele, die uns im laufe des Tages auffallen, wenn wir einmal darauf achten. Oft reicht es aus, einfach nur ein wenig an den “Stellschrauben” zu drehen und eine Kleinigkeit anders zu machen als sonst. Das, was uns aber am meisten belastet sind viel eher die Bereiche unseres Lebens, in denen wir uns selbst viel zu sehr verbiegen. Und nicht die Erfüllung fühlen.

Schritt 2: Generell…. was fühlt sich LEICHT an, was macht dir FREUDE und was fühlt sich SCHWER im Vergleich dazu an?

Wenn du dich dafür entscheidest, wie du dich in deinem Leben FÜHLEN möchtest und dann praktiziere es auch!

Fahre nicht zu den Schwiegereltern, wenn es sich nicht leicht anfühlt.
Diskutiere nicht stundenlang mit deinem Partner, wenn du dich dabei nicht gut fühlst. Lass es!
Putze jetzt nicht die Fenster, wenn du gerade überhaupt keine Lust darauf hast…..

Und mache stattdessen etwas, was sich LEICHT anfühlt!

Statt deine Fenster zu putzen, geh in die Badewanne oder rufe eine Freundin an.
Anstatt zu den Schwiegereltern zu fahren, bleibe zuhause und genieße die Zeit für dich.

Statt …X… mache einfach mal…Y… !

Probiere dich aus und sei neugierig, wie DU DICH DABEI FÜHLST!

Bitte glaube mir, hätte mir das damals jemand so sehr ans Herz gelegt, wie ich dir hier gerade, dann hätte ich mir sehr mühsame Jahre ersparen können. DAS ist der einfachste und LEICHTESTE WEG das eigene Leben zu verändern! Nicht RADIKAL und von heute auf morgen, aber dafür spielerisch und leicht 🙂

Und ich glaube, du möchtest es leicht, oder nicht?

Schritt 3: Verkünde es! Bringe es nach Außen!

 Erzähle uns von deinen unterschiedlichen Erfahrungen. Es muss nix Großes sein…. es geht um das GEFÜHL dabei. Erzähl mal, was sich dadurch bei dir verändert und ob es sich lohnt diesen neuen Blickwinkel zur Gewohnheit zu machen. Ich freu mich!!!!

DU BIST UNFASSBAR MACHTVOLL!

Ich wünsche Dir eine zauberhafte Zeit und freue mich darauf, von deinen Veränderungen zu lesen!!

Liebste Grüße

Erfüllung

Hier geht es mit Schritt 7 weiter: Der Tod und das Leben

Neun Tage Unendlichkeit

Neun Tage Unendlichkeit Buch

Der Weg in ein neues Bewusstsein

GOLDFUNKEN Seelenreise

Reise zu deinem Höheren Selbst

Verbinde dich mit mir auf Telegram

Erfüllungspfad Schritt 9 – Selbstliebe erfahren

Erfüllungspfad Schritt 9 – Selbstliebe erfahren

Selbstliebe erfahren

Wir haben im Laufe der letzten acht Schritte so vieles über Erfüllung gelesen, über Leichtigkeit und Freude…. und immer und immer wieder geht es dabei doch nur um eines   WIRKLICH: Die bedingungslose Liebe zu LEBEN! Um Selbstliebe erfahren.

Diese bedingungslose Liebe, aus deren Quelle du entstanden bist und die du immer sein wirst. Diese bedingungslose Liebe, die du nie verlieren kannst und die dich immer trägt,…. egal wie sehr du ihre Qualitäten auch vergessen hast!

Doch was bedeutet es denn wirklich, sich selbst zu lieben? Bedingungslos zu lieben und diese Qualität durch dich auszudrücken?

  

 

Der Pfad der ERFÜLLUNG bisher:

 

Schritt 1: Hier haben wir uns selbst eine Liebeserklärung gemacht und haben den Blickwinkel auf das gerichtet haben, was bereits in unserem Leben und besonders auch in uns vorhanden ist.

Schritt 2: Ein lautes JA haben wir dem Leben zugerufen und haben es als das angenommen, was es ist – unsere WAHL!

Schritt 3: Ließ uns erkennen, dass es nichts gibt, was wir hier erreichen müssen.

Schritt 4: Ließ uns ansehen, wer und steuert und welchen Einflüssen wir unterworfen sind.

Schritt 5: Hat uns in die Bereiche deiner Realität geführt und darüber hinaus.

Schritt 6: Ließ uns die ERFÜLLUNG fühlen und brachte uns in die Leichtigkeit des Lebens.

Schritt 7: Hier haben wir uns dem Thema Tod und besonders dem Leben geöffnet und du bist deinen Goldfunken begegnet.

Schritt 8: In diesem Schritt ging es darum Altes loszulassen und deinen Koffer neu zu packen, für die Reise zu deinem Wahren ICH.

In Schritt 9 geht es nun darum, SELBSTLIEBE zu erfahren – und deshalb räumen wir mit einigen Mythen auf

Selbstliebe erfahren

Schritt 9 auf dem Weg:
Selbstliebe erfahren und was sie wirklich bedeutet

Selbstliebe erfahren

Unser “Menschsein” ist schon wirklich witzig, wenn man es einmal aus der Adlerperspektive betrachtet. Da tragen wir ALLES, ja wirklich ALLES in uns, was wir brauchen, um durch und durch erfüllt und seelig ein Leben als Mensch in einem Körper führen zu können …. und nehmen uns vor, all das einfach einmal zu vergessen!

Wir spielen “Verstecken” mit uns selbst, indem wir für unsere wundervollsten Gaben die tollsten Verstecke finden, … und damit wir auch wirklich suchen müssen, vergessen wir mal eben, wo wir sie versteckt haben! …. Von oben betrachtet ein wirklich lustiges und spannendes Projekt 😉

Heute wollen wir mal auf die Suche nach unserer Hauptqualität gehen, ok?

Nach genau der Schwingung, aus der wir alle entstanden sind, die uns trägt und in jeder Zelle unseres Körpers verankert ist….. der LIEBE!
Der BEDINGUNGSLOSEN LIEBE – Keinem Liebes-Gefühl, sondern unserem natürlichen ZUSTAND….. und dazu habe ich ein paar Fragen an DICH, denn nur so finden wir unsere Verstecke:

FRAGE 1:

Glaubst du, dass...

DU etwas „tun“ musst, um dich selbst lieben zu können?

– Musst du dafür erst etwas geben? Irgendetwas verändern? Dich oder Andere?

– Oder musst du erst eine bestimmte Leistung erbringen oder ein bestimmtes Verhalten an den Tag legen, um liebenswert zu SEIN? Aus deiner Sicht oder der der Anderen?

– Musst du irgendetwas an dir verändern, dich oder deinen Körper ändern, damit du liebenswert bist? Für dich oder deine Umwelt?

– Müsstest du dich aufopfern, oder es dir erst verdienen, damit du es wert bist geliebt zu SEIN?

– Oder musst du erst eine Schuld begleichen?

Wenn auch nur ein einziges Mal “Ja” als Antwort in dir aufsteigt, dann schreibe dir die dazugehörende Frage doch gleich mal auf ein wunderschönes Blatt Papier 🙂 … denn dann bist

Du musst rein gar nichts von alledem!

Du musst dich nicht verändern, denn du bist JETZT in genau diesem Moment absolut perfekt auf deinem Weg.
– Egal, ob dein Denker das glaubt oder nicht.
– Egal, was bisher war oder was sein könnte.
– Egal, was andere Menschen dir gesagt oder beigebracht haben!

Wenn du die LIEBE deines Wahren Ichs zum Ausdruck bringen möchtest, dann erinnere dich, wo du sie versteckt hast.
In DIR SELBST!
In der Wertschätzung zu dir selbst!

BEDINGUNGSLOS bedeutet: Alles anzunehmen, was ist. Ohne jegliche Forderung, ohne Vorgaben, Ohne Wertung und ohne Erwartung. Auch DIR SELBST GEGENÜBER!

Du weißt, dass du auf dem Weg zu deinem WAHREN ICH bist, wenn… 

Du dir erlaubst, dich vom Leben führen zu lassen, auch ohne, dafür etwas “leisten”, oder verändern zu wollen.

Du Frieden in dir fühlst und der Kritiker in dir immer kleinlauter wird.

Du erkennst, dass du keine Verantwortung für etwas tragen musst, was nichts mit dir selbst zu tun hat.

Du erkannt hast, dass es keine “Schuld” oder “Buße” gibt.

Du damit aufhörst, dich zu verbiegen, anzupassen oder unterzuordnen und stattdessen deinen eigenen Weg gehst. Schritt für Schritt. In DEINE Richtung!

Du dich als wertvoll erkennst und das auch in dir FÜHLEN kannst.

Selbstliebe erfahren

FRAGE 2:

Glaubst du, dass...

es egoistisch ist, sich selbst bedingungslos zu lieben?

– Denkst du immer erst an Andere und dann an dich selbst?

– Ordnest du deine Bedürfnisse den Bedürfnissen anderer Menschen unter?

– Hast du Angst dich wirklich zu zeigen, genau so wie du bist?

– Stellst du vielleicht sogar dein eigenes Licht “unter den Scheffel”, damit andere Menschen sich in deiner Gegenwart größer fühlen?

– Kannst du Komplimente nicht so gut annehmen?

– Hast du Angst andere Menschen zu verletzen, wenn du deine Meinung klar vertrittst?

– Hast du deine Eigenverantwortung an andere abgetreten?

Wenn auch hierbei “Ja`s” in dir aufsteigen, dann schreibe dir die dazugehörenden Fragen auch auf dein Blatt Papier 🙂 … denn auch dann bist du auf dem Holzweg!

BEDINGUNGSLOS bedeutet: Dich nicht kleiner zu machen als du bist, ohne Wertung und aus der FÜLLE heraus. Wahre Liebe hat nichts mit Egoismus zu tun, wie wir es oft verstehen. Wahre Liebe unterscheidet nicht zwischen einem “ich” und einem “du”, denn sie weiß, dass alles untrennbar miteinander verbunden ist!

Du weißt, dass du dich bedingungslos liebst, wenn… 

Du deine eigenen Bedürfnisse nicht mehr unter die der Anderen stellst.

Du Freude daran hast, dich zu zeigen wie du bist und zu sagen, was du denkst.

Du bei einem lieben Kompliment “Danke” sagen kannst und es gerne annimmst.

Du fühlst, dass wir alle gleich wertvoll sind, auch wenn wir unterschiedliche Wege gehen.

Es kein “besser” oder “schlechter” mehr für dich gibt.

FRAGE 3:

Glaubst du, dass...

du immer alles hinnehmen musst?

Frage dich…

Kannst du schlecht NEIN sagen?

Fällt es dir schwer Grenzen zu setzen und sie dann auch zu halten?

Hast du das Gefühl “es” verdient zu haben?

Erlaubst du anderen Menschen auf eine Weise mit dir umzugehen, die dich verletzt oder beengt?

Hast du Angst davor, dich und deine Wünsche zu leben, oder glaubst du es nicht zu dürfen?

Musst du dich oft verteidigen oder rechtfertigen?

Hast du deine eigene Macht und Kraft an Andere abgetreten?

Glaubst du, dass du immer nur lieb sein musst, wenn du den Weg deiner Seele gehst?

BEDINGUNGSLOS bedeutet nicht: dass du dir alles gefallen lassen musst! Im Gegenteil! Sobald du bedingungslos für dich selbst und deine Wünsche und Bedürfnisse einstehst, erlaubst du es anderen Menschen und Situationen nicht mehr, dich zu verletzen.  Du wirst allerdings nicht mehr wie früher mit Angriff reagieren, sondern mit KLARHEIT.
Du weißt, dass du dich selbst bedingungslos liebst, wenn….

Du klare Grenzen setzen wirst, wenn es sich nicht ändern lässt … bewusste Grenzen aus Achtung vor dir selbst.

Du bereit bist, alles aus deinem Leben zu entlassen, was nicht der gegenseitigen Wertschätzung entspricht.

Du erkennst, dass du nicht alle Menschen in deinem Leben lassen musst.

Du aufgehört hast ,deinem “spirituellen Ego” das “Wir haben uns ja alle so lieb Programm” zu glauben und endlich in DEINE KRAFT kommst.

Du bestimmst dein Leben und niemand hat das Recht dazu, über deine Grenzen zu gehen, außer du erlaubst es ihm.

Darf ich dir einmal sagen, wie ICH dich sehe?

Du bist das aller schönste Wesen, das ich jemals gesehen habe!

Du bist wissend, kreativ und unfassbar mutig!

Du bist bedingungslos liebevoll

Du bist unfassbar kraftvoll

Du bist mit ALLEM verbunden und nichts wurde dir jemals weggenommen

Du bist freudig in ein Spiel eingetaucht, indem es darum ging, all das was du bist  zu vergessen, damit du dich neu erfahren kannst!

Ob du mir all das glaubst, oder nicht, ist irrelevant. Du bist es trotzdem 🙂

Was bedeutet es, nun bedingungslos zu lieben?
Wie kannst du leben, was du WIRKLICH bist?

Wir haben bereits darüber gesprochen, wie du herausfinden kannst, was dich ERFÜLLT und wie dein WAHRES ICH mit dir spricht.
Es spricht über alles mit dir, was sich für dich LEICHT und FREUDIG anfühlt.

Doch es spricht auch über alles mit dir, was sich KRAFTVOLL, RICHTIG und STIMMIG anfühlt. Doch allzu oft wiedersetzen wir uns genau dieser Kraft in uns, denn wir glauben sie nicht ausleben zu dürfen.
Wir glauben, wir müssten für alles Verständnis haben, immer liebevoll sein, dürften niemals wütend werden,…. müssten allem verzeihen, alle anderen retten, alles verstehen …. und die Liebe wird dann schon irgendwann kommen…. oder?

Was meinst du?

Wir glauben viel zu oft, mit uns sei etwas nicht in Ordnung, wir hätten noch irgendein “Thema” zu lösen, noch eine “Blockade” zu finden oder einen “verletzten Anteil” nicht gesehen. Wir suchen zuerst bei uns selbst…, doch was ist, wenn es bei vielen Umständen in deinem Leben einfach nur darum geht, dich IN DEINE KRAFT zu schubsen? Was ist, wenn du dich lange genug klein gemacht hast?

Im Verlauf unseres Weges hatte ich dich gefragt: “Wem gibst du die Macht?”. Kannst du dich noch erinnern? Ich wollte von dir wissen, ob du dich von deinem Verstand (Ego) oder von deiner Seele führen lässt. Hier geht es darum, das DU SELBST & BEWUSST dein Leben gestaltest!

Selbstliebe bedeutet

Dich voll und ganz genau so anzuerkennen, wie du jetzt im Moment bist!
Dich so anzunehmen wie du gerade bist bedeutet, zu erkennen, dass du dir nichts vorzuwerfen hast, nichts an dir abwerten brauchst, dich nicht klein oder abhängig machst, und dich selbst WERTSCHÄTZT.

Selbstliebe bedeutet auch, dass du dich selbst, andere Menschen und auch das Leben selbst genau so SEIN lässt, wie es eben im Moment IST. Es liegt alleine an dir, ob du eine Situation verändern möchtest, sie beibehältst oder sie verlässt. Das Ergebnis ist FRIEDEN! Ein Gefühl des tiefen, ruhigen Friedens, das dich voll und ganz ausfüllt… und lächeln lässt.

Selbstliebe enthält die Erkenntnis, dass du nicht getrennt bist, nicht kaputt oder falsch.
Du bist lediglich auf deinem Weg die Verstecke zu finden, die du dir selbst vor langer, langer Zeit ausgesucht hast um deine Gaben und deine Qualitäten wiederzufinden. Nichts mehr!

Selbstliebe bedeutet vor allem, in deine Kraft zu kommen. Du bist niemandem etwas “schuldig”, noch musst du etwas erdulden oder ertragen. Du kannst alles jederzeit verändern oder es so annehmen, wie es eben ist. Niemand hat das Recht, DICH zu verletzen, außer du erlaubst es ihm – und das tust du nur, wenn du einen guten Grund dazu hast. Deinen Grund! Gib deine Macht nicht an andere ab! Nicht an irgendeinen “Mainstream”, nicht an irgendwelche Gruppenmeinungen, nicht an Ärzte oder Vorgesetzte, nicht an Menschen oder an Gott. DU BIST ES, UM DEN ES GEHT! 

DU BIST UNFASSBAR MACHTVOLL! Möge sich das Füllhorn der unendlichen Möglichkeiten über dir ergießen…. und dich deine Schätze finden lassen!!

Liebste Grüße

Neun Tage Unendlichkeit

Neun Tage Unendlichkeit Buch

Der Weg in ein neues Bewusstsein

GOLDFUNKEN Seelenreise

Reise zu deinem Höheren Selbst

Verbinde dich mit mir auf Telegram

Wie möchte ich wirklich leben?

Wie möchte ich wirklich leben?

Wie möchte ich wirklich leben?

Diese Frage wird lauter in mir… mit jedem Tag.
Wir alle stellen uns in dieser Zeit diese Frage, oder sollten sie uns auf jeden Fall stellen.

Sich mit ihr auseinanderzusetzen macht aber auch Angst, denn mir ist klar, wenn ich ihr wirklich folge, bedeutet sie VERÄNDERUNG in mir und in meinem Leben…. und zieht Konsequenzen nach sich.

Wie lange spiele ich ein Spiel mit, bei dem sich mir alle Haare sträuben?
Und wie lange halte ich den Mund, statt den Mut aufzubringen “Stop!” zu sagen?
Oder wie lange sehe ich zu und wie viel Freiheit gebe ich auf?

 

Spannende Fragen!

 

Früher glaubte ich der Angst. Schließlich glaubte ich den Worten meiner Eltern und Lehrer und versuchte mich verzweifelt für eine Welt “passend zu machen”, die ich als extrem unecht fühlte. Alles in mir protestierte gegen mein eigenes Verhalten, doch ich hörte nicht auf diese lauten Hilferufe.
Infolgedessen glaubte ich meinem Verstand und seinen Gedanken und schränkte mich selbst dadurch unfassbar ein. Ich war letztendlich Teil einer hypnotisierten Gesellschaft und benahm mich wie ein Schaf, welches mit gesenktem Kopf irgendwelchen Leitschafen folgte.
Daher fehlte mir der Mut in mir – und mir fehlte Vertrauen zu mir. Ich badete in meinem Selbstmitleid, fühlte mich ohnmächtig und alles machte mir Angst.

Vor zehn Jahren hielt ich dem inneren Druck in mir nicht mehr stand schrie verzweifelt um Hilfe.

Als die klärende Antwort kam, indem ich meinen Körper verließ und die Gnade hatte, hinter die scheinbare Fassade meines Lebens zu blicken. Nun bekomme ich heute die Antwort, indem ich mich hinter dieser scheinbaren Fassade befinde und auf dieses verrückte Leben blicke. Das ist echt spannend.

Was ich da gerade wahrnehme, entsetzt mich zutiefst und gleichzeitig machte es mich unfassbar glücklich. Die Dualität scheint greifbarer denn je in unserer – ach so wunderbaren Welt – sichtbar (und vor allem erfahrbar) zu werden – und das war wohl überfällig!

 

Bisher ging es ums “Innen”

Sie war schon immer da die Dualität, doch ich habe ihre gegenseitigen Kräfte bisher nur in mir und ganz für mich alleine angesehen und in Ordnung gebracht.

Themen wie

  • Ohnmacht und Macht
  • Angst und Vertrauen
  • Gewalt und Frieden
  • Zwang und Freiheit
  • Furcht und Mut
  • Selbstliebe
  • Ablehnung und Annahme
  • Nein und JA

Folglich hatte all das tiefe Narben in mir hinterlassen und ich verbrachte Tag für Tag damit, all das in Einklang mit meiner höheren Ordnung zu bringen.

 

Nun geht es ums “Außen”

Diese Frage “Wie möchte ich wirklich leben” wird jeden Tag lauter in mir, denn jetzt geht es um etwas vollkommen ANDERES!

Es betrifft nicht mehr nur mich selbst, in meinem stillen Kämmerchen und in meiner kleinen eigenen Welt, sondern nun betrifft es uns alle als Gemeinschaft und dadurch doch auch wiederum mich selbst, denn ich bin Teil dieser Gemeinschaft.

Heute jedoch fühle ich mich den Herausforderungen des Wandels gewachsen.

Ich fühle mich kraftvoll und mutig.
Schließlich kenne ich meinen Wert und die Werte, die für mich in meinem Leben wichtig sind.
Und ich fühle grenzenlosen Frieden in mir und den übergeordneten Sinn hinter allem.
Auch fühle ich mich nicht mehr als Opfer der äußeren Umstände, sondern als Schöpfer meiner eigenen Realität.

Habe ich den Mut,
über mich selbst hinauszuwachsen?

Ja! Immer und jederzeit, denn ich habe für mich eine klare Entscheidung getroffen, als ich dieses Leben ein zweites Mal beginnen durfte.

Ich möchte echt sein und nur noch das leben, was sich für mich auch echt und wahrhaft anfühlt. Ich möchte herausfinden, wer und was ich wirklich bin. Nicht nur als Seele – das weiß ich bereits – sondern vor allem als Mensch.

 

Und genau aus diesem Grund macht mich diese Zeit jetzt so glücklich!

 

 

Das, was ich bisher im Innen gelernt und erfahren habe, darf nun von mir auch im Außen erfahren werden.

So viele neue Möglichkeiten werden mir gerade geboten, damit ich herausfinden kann: Was ist der nächste Entwicklungsschritt?

Ich weiß noch nicht, wozu ich bereit bin, wenn die Zeit des Handelns gekommen ist, und wie sich ein friedvolles “Nein” in seinem vollen Umfang anfühlt, doch das werde ich nun kennen lernen und hoffentlich daran wachsen. 

Und ich kenne meine Grenzen noch nicht in ihrem vollen Umfang, doch ich weiß, ich werde sie nun kennenlernen und hoffentlich sprengen.

Auch kenne ich meinen Mut noch nicht in seinem vollen Umfang, doch ich weiß, ich werde ihn nun kennen lernen und hoffentlich über ihn hinauswachsen.

Ich kenne meine Toleranz noch nicht in ihrem vollen Umfang, doch ich weiß, ihre Grenze wird mir gezeigt und hoffentlich dehne ich sie aus.

Ich bin bereit, über meine bisherigen Erfahrungen hinauszuwachsen. In jeder Beziehung. Ich finde zu meiner Selbstliebe.

 

 “Wo Liebe wächst, gedeiht Leben – wo Hass aufkommt droht Untergang
Mahatma Gandhi

Was für eine unglaubliche Zeit!

Von Herzen

Deine

Anke Evertz Unterschrift

Neun Tage Unendlichkeit

Neun Tage Unendlichkeit Buch

Der Weg in ein neues Bewusstsein

GOLDFUNKEN Seelenreise

Reise zu deinem Höheren Selbst

Verbinde dich mit mir auf Telegram

Anke Evertz Selbstliebe Profilbild

“Ein Leben WIRKLICH zu leben bedeutet für mich Grenzen zu sprengen. Aus der dicken Nebelsuppe meiner Angst hinauszutreten …. und die grenzenlose WAHRHEIT DAHINTER zu erleben.

Im Nebel ist man blind und taub, doch DAHINTER öffnet sich ALLES!”

Was für eine unglaubliche Zeit

Was für eine unglaubliche Zeit

Das Geschenk der Handlung
Das Geschenk der Wandlung
 

Das Geschenk der Wandlung!

 

Wir schreiben das Jahr 2020 “Das Geschenk der Wandlung” – es hatte gerade erst begonnen -, als der Menschheit rund um den Planeten der Atem stockte.

Ein lauter Aufschrei ging von Land zu Land, als ein neuartiger Erreger damit begann, sich rasend schnell unter den Menschen zu verbreiten. Ein unsichtbares Virus, das ihr Leben zu bedrohen schien, sprang von einem zum anderen über, sobald sie sich zu nahe kamen.

Es war entsetzlich!

Von einem Tag auf den anderen, so schien es auf jeden Fall, war für sie alle nichts mehr so, wie zuvor.  Sie nahmen Abstand voneinander,  reisten nicht mehr, tanzten nicht mehr und an eine normale Arbeit war nicht mehr zu denken. Ihr gewohntes, gesellschaftliches Leben brach zusammen und all das, was in dieser Zeit  geschah, machte ihnen Angst. Noch nie  hatte es weltweit eine so schreckliche Bedrohung gegeben. Noch nie waren sie plötzlich alle gemeinsam in Gefahr.

Von einem Tag auf den anderen, so schien es auf jeden Fall, war für niemandem mehr etwas, wie zuvor.

Sie alle blieben zuhause, schotteten sich ab und schlossen ihre Grenzen. Regierungen begannen ihr Leben zu regeln und die Straßen wurden menschenleer – rund um den Planeten. Niemand reiste mehr in ferne Länder, niemand tanzte und vergnügte sich und der Handel unter ihnen brach zusammen.  Alles, was den Menschen bisher Sicherheit gegeben hatte, war – so schien es auf jeden Fall – von einem Tag auf den anderen bedroht.

 

Doch…

 

Gleichzeitig – und fast ebenso schnell – geschah etwas ganz Erstaunliches in dieser Zeit! Die Erde schien erleichtert durchzuatmen und sich zu erneuern. Ihr Wasser wurde klarer, ihr Himmel blauer und sie selbst wurde ruhiger. Vögel begannen ihre Nester wieder an Orten zu bauen, von denen der Mensch sie einst vertrieben hatte, Fischbestände erholten sich und schwammen dort, wo vorher Schiffe fuhren und ihre Luft wurde sauberer. Es schien fast so, als würde die Erde sich mit einem Mal langsamer drehen und den Menschen etwas zeigen zu wollen.. das Geschenk der Wandlung.

Von einem Tag auf den anderen, so schien es auf jeden Fall, ging es ihr besser und es wurde für sie wieder, wie zuvor.

Es glich einem Wunder!

Das Geschenk der Wandlung.

Wir schreiben das Jahr 2020 – es hatte gerade erst begonnen, als sich eine enorme Wandlung rund um den Planeten vollzog. Lange schon war sie überfällig, doch die Menschheit war zu beschäftigt gewesen und zu bequem. Schon lange gab es einige unter ihnen, die vieles versuchten, um der Erde zu helfen, doch kaum jemand hörte auf sie. Sie protestierten, gingen auf die Straßen und sogar Kinder flehten laut, doch nichts änderte sich wirklich. Nun aber, von einem Tag auf den anderen – so schien es auf jeden Fall – schaffte es ein unsichtbares Virus, alles wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Ganz von selbst.

 

Was für ein Geschenk!

 

Dieser Wandel sprach sich rasend schnell unter den Menschen herum, denn viele hatten sehnsüchtig auf ihn gewartet. Schon lange wussten sie, dass der Menschheit und der Erde etwas Außergewöhnliches bevorstand, doch auf welche Weise das geschehen würde, war ihnen nicht bekannt. Staunend hatten sie bemerkt, dass ihnen das Virus der Angst, das die gesamte Menschheit befiehl, nichts anhaben konnte und sie stattdessen erstaunlich positiv geblieben waren. Ihre Augen begannen zu strahlen und sie klatschten vor Freude, als sie begriffen, was hier gerade um sie herum geschah.

Wir schreiben das Jahr 2020 – es hatte gerade erst begonnen -, als der Menschheit rund um den Planeten das größte Geschenk zuteilwurde, in Form eines winzigen, unsichtbaren und unbekannten Erregers, doch das wusste sie noch nicht.

Dieses kleine Virus brachte sie dazu, einmal für eine geraume Zeit – und das weltweit – inne zuhalten.

Er schaffte es, ihnen vor Augen zu führen, was in ihrem Leben wirklich eine Rolle spielt.

Er brachte sie näher zusammen und löste eine Welle der Solidarität aus. Sie begannen sich untereinander wieder wahrzunehmen. Was für eine unglaubliche Zeit.

Er war die Antwort auf all ihre Gebete, die die Rettung der Erde betrafen, denn er half uns letztendlich unser wertvollstes Hab und Gut zu bewahren. Unsere Heimat!

Was für eine unglaubliche Zeit!

Von Herzen

Deine

Das Geschenk der Wandlung

Neun Tage Unendlichkeit

Neun Tage Unendlichkeit Buch

Der Weg in ein neues Bewusstsein

GOLDFUNKEN Seelenreise

Reise zu deinem Höheren Selbst

Verbinde dich mit mir auf Telegram

Das Geschenk der Wandlung

“Ein Leben WIRKLICH zu leben bedeutet für mich Grenzen zu sprengen. Aus der dicken Nebelsuppe meines Egos hinauszutreten …. und die grenzenlose WAHRHEIT DAHINTER zu erleben. Im Nebel ist man blind und taub, doch DAHINTER öffnet sich ALLES!”

Das Geschenk der Wandlung.

Du bist wie ich – Ich bin wie du!

Du bist wie ich – Ich bin wie du!

Du bist wie ich – ich bin wie du!

Glaubst du mir, wenn ich dir heute sage, dass du und ich EINS sind?

Und glaubst du mir, wenn ich dir heute sage, dass ich genau so bin wie DU und DU genau so bist wie ICH?

Ja, glaubst du mir das?

Ich meine damit nicht, das was wir beide in diesem Leben “tun” oder was wir erreicht haben. Und ich meine nicht, wie wir beide unsere Tage verbringen oder welche Erfolge wir zu verzeichnen haben, ob wir Kinder haben oder nicht – oder wie alt wir sind. In der Art und Weise wie wir unser Leben leben, sind wir beide wie zwei Schauspieler, die in zwei verschiedenen Filmen ganz unterschiedliche Rollen spielen.

Doch….. glaubst du mir, wenn ich dir heute sage, dass wir beide auf einer viel tieferen, auf einer ganz natürlichen Ebene GLEICH SIND? Und weißt du warum?

 

Ich fühle auf die gleiche Weise wie du.
Ich denke auf die gleiche Weise wie du.
Ich zweifle wie du, freue mich wie du,

weine wie du und habe die gleichen Ängste wie du.

Wenn wir beide uns einsam fühlen, fühlt sich das für uns beide GLEICH an…. und wenn wir uns freuen auch. Und wenn wir beide verletzt wurden, fühlte sich auch das für uns beide GLEICH an und wenn wir wütend wurden auch. Wenn uns der Denker zweifeln lässt, benutzt er bei uns beiden die GLEICHE Masche…. und wenn er uns Angst machen möchte auch. Wir suchen auf die GLEICHE Weise nach Lösungen für ein Problem und haben die GLEICHEN Sehnsüchte.

Wir beide tragen die GLEICHE Liebe in uns und haben den GLEICHEN Mut.
Und wir beide sind infolgedessen aus den GLEICHEN Gründen hier und haben das GLEICHE Ziel.
Auch tragen wir beide ALLES in uns, was wir brauchen, um ein erfülltes und liebevolles Leben zu führen. Wir beide können uns daher entscheiden etwas zu tun, oder zu lassen und wir beide können auch entscheiden, aus welchem Blickwinkel wir unser Leben bewerten. Wir beide können nun festhalten oder loslassen, können alles kontrollieren oder die Kontrolle abgeben.

Wir beide haben die GLEICHEN Wahlmöglichkeiten in unserem Leben.
Und wir beide stehen vor den GLEICHEN Herausforderungen und Entscheidungen.

Wir beide sind EINS.
Dein Partner und du sind auch EINS.
Deine Eltern und du auch.
Aus dem gleichen “Holz geschnitzt”…. aus der gleichen Schwingung.

Du bist wie ich.

Was uns so einzigartig oder so unterschiedlich macht, sind unsere Blickwinkel aufs Leben. Da gibt es Menschen, die sehen immer gerne das Negative…. und andere sind reinste Optimisten. Schließlich gehen die einen gerne in die Tiefe, andere leben lieber oberflächlich. Auch jagen einige materiellen Gütern hinterher und andere von uns sind lieber Idealisten. Infolgedessen ignorieren einige alles um sich herum und andere fühlen sich für alles verantwortlich.

In diesen Bereichen sind wir kunterbunt und herrlich individuell in unserem Wesen.

Früher wusste ich all das nicht und fühlte mich unendlich alleine in mir. Danach glaubte ich, dass alle anderen Menschen alles richtig machen, und ich alles falsch. Ich dachte, ich muss etwas Bestimmtes tun, um mich selbst und mein wahres Wesen zu fühlen und dass das Leben mühsam ist. Zusätzlich sah ich so vieles in mir als Schwäche an und verbot mir aber schwach zu sein.

Oh wie falsch ich doch schlussendlich lag!

Die Lösung lag im *nicht mehr tun*, in der Annahme meiner Selbst und in der Resonanz.

Wenn du also glaubst, du müsstest erst irgendetwas TUN, um das zu leben, wofür du hergekommen bist, so machst du es dir schwerer als es ist. Du bist wie ich!

Wir sind eins.

Du brauchst nichts mehr tragen und ertragen.
Du brauchst nichts zu beweisen.
Du brauchst dich nicht mehr vergleichen. 
Du brauchst dich nicht mehr verstecken. 
Du brauchst nicht mehr funktionieren. 
Du brauchst nicht zu leiden.

Wenn du dich JETZT dazu entscheidest!

Du darfst all das lassen, was so schwer ist.
Du darfst all das annehmen, was dir gehört.
Du darfst all das zurückgeben, was dir nicht gehört.
Du darfst dir erlauben glücklich zu sein.
Du darfst dir gestatten dein Leben selbst zu gestalten.

Wenn du dich JETZT dazu entscheidest!

Ab JETZT darf es leicht werden.
Ja, Ab JETZT darf es friedvoll werden.
Und ab JETZT darf es bedingungslos werden.
Ab JETZT darf es ECHT sein!

Als ich begriff, dass wir alle GLEICH sind und währenddessen wir miteinander auf eine unfassbare Weise VERBUNDEN sind, war das die tollste Erkenntnis überhaupt. Ich begriff, dass ich nur BEWUSST mit allem in Resonanz zu treten brauchte, was ANDERE MENSCHEN schon in sich entwickelt hatten…. und somit konnte auch ich es in mir aktivieren. Wir alle stehen schließlich in energetischer Verbindung miteinander. Nicht nur über das Kollektiv. Das bedeutet folglich, dass so viele Menschen wie du bereits all die goldenen Schlüssel in sich tragen, die du für dich noch suchst.  Genauer gesagt: Du bist wie ich!

 

ERLAUBE DIR, GENAU DIESE SCHLÜSSEL ZU DIR ZU ZIEHEN.

 

Schließe deine Augen, atme tief durch und stelle dir vor, wie du all die goldenen Schlüssel wie magnetisch in dich hineinziehst, die du letztendlich brauchst um all die Erkenntnisse zu erlangen, die du dir wünschst. Du brauchst dabei nichts denken, nichts benennen, nichts wissen. Lasse geschehen, denn dein Wahres Ich weiß ganz genau, was du brauchst und kümmert sich um alles 😉

“Gleiche dich der Frequenz der Realität an,
die du möchtest und du kriegst diese Realität.
Das ist keine Philosophie. Das ist reine Physik.”

(Albert Einstein)

 In Liebe für DICH

Deine

“Ein Leben WIRKLICH zu leben bedeutet für mich Grenzen zu sprengen. Aus der dicken Nebelsuppe meines Egos hinauszutreten …. und die grenzenlose WAHRHEIT DAHINTER zu erleben. Im Nebel ist man blind und taub, doch DAHINTER öffnet sich ALLES!”

Lasse Dich nun weiter inspirieren….

Musst du noch – oder Lebst du schon?

  Kennst du das auch? … Alles fühlt sich eng an, nichts so richtig passend? Du quälst dich durch deine Tage? Oder ist es so, dass dich bestimmte Seiten deines Lebens unglaublich viel Kraft kosten, sie dich auslaugen bis auf den letzten Rest und du dich nur noch...

Erfüllungspfad Schritt 9 – Selbstliebe erfahren

Wir haben im Laufe der letzten acht Schritte so vieles über Erfüllung gelesen, über Leichtigkeit und Freude…. und immer und immer wieder geht es dabei doch nur um eines   WIRKLICH: Die bedingungslose Liebe zu LEBEN! Um Selbstliebe erfahren. Diese bedingungslose Liebe,...

Ändere dein Lebens-Passwort!

Ändere dein Lebens-Passwort Ich bin immer wieder darüber begeistert, wie unfassbar leicht und spielerisch so manche Lösungen sind! Wir Menschen sind allerdings meistens darauf trainiert kompliziert zu denken – Mühe zu sehen, wo es eigentlich mühelos geht. Wir sehen so...

Was es WIRKLICH bedeutet dein HERZ zu ÖFFNEN

Wie oft hast du schon gehört: "öffne dein Herz"? oder .... hast das Gefühl, dein Herz sei zu?   Als ich das damals in fast jedem Buch las, war ich mehr als verzweifelt darüber. Ich wusste einfach nicht genau, was damit gemeint ist, und vor allem, wie ich das...

Erfüllungspfad Schritt 5 – Was ist deine Realität?

Meine Frage an meinen Lehrer war: „Wer bin ich denn nun wirklich? Bin ich das, was ich hier in meinem Leben erfahre, oder bin ich grenzenlos und frei? Du erzählst mir von Wundern und unendlichen Möglichkeiten, doch meine Realität ist eine andere. Was von all dem ist...

Erfüllungspfad Schritt 3 – Der wirkliche Sinn unseres Lebens

Vieles wurde mir vor Augen geführt, vieles wurde mir bewusst und doch hatte ich noch so viele Fragen.... besonders, wenn wir mal wieder meinen Körper besuchten. Er lag einbandagiert und wie eine leere Hülle in seinem Bett auf der Intensivstation. Piepsende Geräte...

Erfüllung fühlen – Erfüllungspfad Schritt 6

Schritt 6 stand eigentlich unter einem ganz anderen Thema. Daher wollte ich dir vom "Tod und dem Leben" erzählen. Ich wollte (äh ... der Denker in mir wollte) dir helfen deinen Blickwinkel auf das, was wir unter "Tod" verstehen zu ändern,.... doch es kam anders! Nun...

Erfüllungspfad Schritt 8 – Der Weg hinter den Schleier

Wir haben so vieles über Erfüllung gelesen, über Leichtigkeit und Freude.... Doch was ist mit der Schwere in uns? Mit unseren "Altlasten", die wir schon so lange mit uns herumtragen? Genau das wollen wir jetzt einmal herausfinden!    Der Pfad der ERFÜLLUNG bisher:...
Deine Zauberformel für graue Tage

Deine Zauberformel für graue Tage

Erhöhe deine Schwingungen

Du hast nichts zu lachen?

Es ist Wochenbeginn, Du bist müde und könntest die Decke über den Kopf ziehen. Vielleicht hast du nachts länger wach gelegen und fühlst dich jetzt total erschöpft, Sorgen und Probleme drücken dich nieder und in den Tag zu finden fällt dir heute einfach schwer. Die anstehende Woche und ihre Aufgaben lasten wie Steine auf deiner Brust. Allen guten Vorsätzen zum Trotz ist dir beim besten Willen nicht zum Lachen. Das Leben ist gerade hart und schwer?

Nimm dir 5 Minuten Zeit und komm mit mir. Lass dich auf ein kleines Gedankenexperiment ein: erhöhe Deine Schwingung.

Lade heute die Liebe zu Dir ein.

Stell dir vor, Du würdest heute ganz unerwartet einen ganz besonderen, von dir lang ersehnten Besuch bekommen. Versetze dich in diese prickelnde Stimmung. Jemanden, den du unendlich liebst, bewunderst und selten siehst. Und es als große Ehre empfindest, dass diese Person ihre Zeit mit dir verbringen und dich besuchen möchte.

Kennst du dieses kribbelnde, aufregende Gefühl der Vorfreude – mit dem leicht nervösen Blick auf die Uhr? Du hast plötzlich viel mehr Energie und Antrieb, fühlst eine riesige Vorfreude und tänzelst durch den Tag. Du möchtest diesem Besuch einen wunderbaren Aufenthalt ermöglichen, ihm jeden Wunsch von den Lippen ablesen und bestens vorbereitet sein – bis in die kleinste Kleinigkeit.

Schwingungen fühlen

Alles geht auf einmal ganz leicht, wie von selbst. Weil du ein schönes Ziel hast und es Spaß macht, etwas dafür zu tun. Du flitzt zum Einkaufen, arrangierst Blumen in der Vase, sorgst dafür, dass dein Zuhause glänzt und strahlt. Schaffst Atmosphäre und ein gemütliches Ambiente. Du ziehst dich besonders schön an, wählst deine Farben mit Bedacht, pflegst dich mit Liebe und Sorgfalt – es ist deine Wertschätzung und dein Ausdruck der Vorfreude auf deinen Besuch und das Gefühl geliebt zu sein.

 

Stell dir vor, die Liebe kommt zu Besuch.

Was wäre jetzt wichtig für Dich zu tun? Wie möchtest du sie empfangen? In welcher Verfassung möchtest du ihr die Tür öffnen? Welches Essen würde sie bevorzugen, welche Farben an dir, welche Kleidung würde ihr gefallen? Welche Musik würdest du auflegen und wie wäre der erste Blick in deine Wohnung? Spüre und genieße das innere Gefühl der Wertschätzung und Vorfreude, mache Platz für die Liebe.

Stelle dir ihre strahlenden Augen vor, wenn sie dich sieht. Ihre Überraschung und ihre Wärme. Wie gern sie bei dir ist – wie viel Genuss und Freude sie ausstrahlt, weil du ihr solch einen herzlichen Empfang bereitest. Räume die muffigen Gedanken beiseite, die dir vorher noch auf der Seele lagen und den Tag so schwer gemacht haben und lege den Fokus auf Schönes, Neues, Buntes. Schüttle die träge, schwere Energie ab wie ein Hund, der gerade ein erfrischendes Bad im Fluss genommen hat. Fühle, wie dadurch Platz entsteht für frische Energie.

Lass dich fließen

Lass sie in jede Zelle fließen als würdest du Betten lüften. Welche Neuigkeiten könntest du deinem Besuch berichten? Welche Köstlichkeiten anbieten? Vielleicht anschließend ein gemeinsamer erfrischender Spaziergang durch den Park oder einen Herbstwald? Sei kreativ, gib dein Bestes, zieh deine Flügel an und tu, was dir in den Sinn kommt.

Was immer du der Liebe anbietest – tu’s mit Hingabe und Liebe. Lass dich leiten von der Freude, der fröhlichen Erwartung, der Wertschätzung und deinen Ideen. Du wirst von Minute zu Minute stärkere Impulse und mit jedem Eintauchen in diese hohe Schwingung spüren, wie du dich freier, leichter und fröhlicher fühlst, es dir besser geht und deine vorher noch graue Welt plötzlich wie von Zauberhand in einem völlig anderen Licht erstrahlt. Es kann sein, dass du starke körperliche Impulse verspürst zu singen oder zu tanzen oder jemanden anzurufen oder anzulächeln. Tu’s einfach! Je mehr und tiefer du in diese Schwingung eintauchst, desto heller leuchtet dein Licht.

Was ist passiert?

Du hast deine Schwingung erhöht und Platz für die Liebe gemacht. Dich selbst in eine Liebes-Schwingung versetzt.

Denn in Wirklichkeit war es nicht dein Besuch, der Dir diese schöne Energie geschenkt hast, sondern Du selbst. Du hast durch deine Gefühle und Gedanken, durch deine Aktionen und Vorbereitungen deine eigene Schwingung erhöht. Und jetzt rate mal, wer sich vorher in dieses tiefe Jammertal befördert hat? Richtig: das warst auch DU. Die kritische Nachricht ist: wir können hoch fliegen aber auch tief abstürzen. Die eigene Schwingung, unser eigener Energiezustand hängt immer von uns selbst ab – von unseren Gedanken und Gefühlen. Von dem, was wir uns selbst erzählen, was wir glauben. Jedoch nie von den äußeren Umständen, von anderen Menschen oder deren Wahrheit.

Aber halt!

Die gute Nachricht: wir haben es selbst in der Hand. Wir können in jedem Moment wählen, was wir denken und fühlen. Es ist ganz allein unsere Entscheidung. Kleine Gedankenexperimente helfen uns dabei, diesen positiven Zustand anzusteuern und innerlich zu verankern. Denn oft fällt es uns leichter, jemand anderem mehr Liebe und Wertschätzung entgegenzubringen als uns selbst.

Sei selbst die Liebe, die du dir wünscht. Wenn du dich schlecht fühlst, denke an einen Menschen in deinem Leben, dem es noch schlechter geht und der deine Hilfe braucht. Und schenke ihm deine Liebe.

Das ist auch ein sehr wirksames Zaubermittel. Denn es gibt immer einen Menschen in deiner Umgebung, deiner Familie oder deinem Bekanntenkreis, der deine Hilfe dringend benötigt. Du selbst weißt intuitiv wer das ist. Es kann sein, dass du zuerst Widerstände spürst: vielleicht hat diese Person dich verletzt oder vernachlässigt. Vielleicht gab es sogar Streit und jeder von Euch hat sich zurückgezogen. Vielleicht hast du dir selbst Abstand verordnet, weil du diesen Menschen wegen seinem Verhalten verurteilt hast. Was immer du dir selbst für eine Geschichte erzählst darüber: überwinde das Getrenntsein. Denn genau darin besteht DEINE Hilfe: zu verbinden, was getrennt war – zu verzeihen, was getrennt hat – auf diese Person zuzugehen und einfach deine Liebe zu geben – in welcher Form das für dich richtig und passend erscheint. Du weißt instinktiv, was richtig ist. Und es kann gut sein dass es dir ein bisschen schwer fällt, dass du dich überwinden musst, weil dein Ego dir etwas anderes einredet.

Echte Liebe jenseits von Egointeressen ist der Zauberkleber für deine Gefühle von Angst, Unzulänglichkeit, Mangel und Isolation.

Probiers einfach aus.
Es ist garantiert deine kostbarste Zauberformel für graue Tage.

 

In Liebe für DICH

Deine

“Ein Leben WIRKLICH zu leben bedeutet für mich Grenzen zu sprengen. Aus der dicken Nebelsuppe meines Egos hinauszutreten …. und die grenzenlose WAHRHEIT DAHINTER zu erleben. Im Nebel ist man blind und taub, doch DAHINTER öffnet sich ALLES!”

Lasse Dich weiter inspirieren….

Über die Kraft deiner Tränen

  Diesen wundervollen Artikel durfte ich von meiner lieben Herzensfreundin Nadine hier veröffentlichen! Ich danke ihr sehr für diese berührenden Zeilen und wünsche dir dadurch wundervolle Impulse in DIR   Weisst du, wenn es einen Award für das größte...

Diese Übung änderte mein Leben. Auch DEINES?

Was ich am schönsten in meinem Leben finde, sind diese vielen, kleinen und großen MAGISCHEN MOMENTE die es hervorzaubert, wenn man am wenigsten mit ihnen rechnet. Früher versuchte ich alles in mir und um mich herum zu kontrollieren. Das Leben um mich herum zu lenken...

Erfüllungspfad Schritt 3 – Der wirkliche Sinn unseres Lebens

Vieles wurde mir vor Augen geführt, vieles wurde mir bewusst und doch hatte ich noch so viele Fragen.... besonders, wenn wir mal wieder meinen Körper besuchten. Er lag einbandagiert und wie eine leere Hülle in seinem Bett auf der Intensivstation. Piepsende Geräte...

Nimm Druck raus! Channeln ist ganz natürlich ;o)

 Die Verbindung zur Seele ist immer da   Channeln ist viel leichter als man denkt ... und ich spreche hier wirklich aus Erfahrung. Für uns alle ist es ein ganz natürlicher Zustand zu channeln. So selbstverständlich, dass wir es alle meist nicht als das erkennen,...

Der TOD ~ und sein größtes GESCHENK dieses LEBENS an MICH

    Den eigenen Tod BEWUSST zu erleben ist ein Geschenk welches nur wenigen Menschen gegeben wird. Ich habe dieses außergewöhnliche Geschenk erhalten und möchte hier nun gerne einmal darüber berichten... deshalb wird dieser Artikel heute eine sehr...

Wie Du Dein BEWUSSTSEIN auf das ZIEL Deiner SEELE ausrichtest

Bei einem der letzten Seminare schaltete sich einer meinder geistigen Lehrer plötzlich in unser Gruppengespräch ein, als wir über „vergrabene Anteile“ sprachen. Seine Worte haben uns alle tief bewegt und er hat uns mal wieder gezeigt, wie leicht und einfach es sein...

Ändere dein Lebens-Passwort!

Ändere dein Lebens-Passwort Ich bin immer wieder darüber begeistert, wie unfassbar leicht und spielerisch so manche Lösungen sind! Wir Menschen sind allerdings meistens darauf trainiert kompliziert zu denken – Mühe zu sehen, wo es eigentlich mühelos geht. Wir sehen so...

Erfüllungspfad Schritt 2 – Sagst du wirklich “Ja” zu dir?

Als ich in den hohen Bewusstseinsebenen von meinem Lehrer durch so einige "Schulungsräume des Lebens" geführt wurde, gelangten wir an einen Punkt, der mir noch heute allzu bewusst ist: Mein striktes "NEIN" meinem Leben gegenüber! Aus seelischer Sicht hatte ich mein...