Erfüllungspfad Schritt 7 – Der Tod und das Leben

Erfüllungspfad Schritt 7 – Der Tod und das Leben

Oh ja, der Tod…..! Wir suchen ihn, wir fürchten ihn, wir verdrängen ihn oder wir leben unser ganzes Leben in seinem Schatten.

Ich habe ihn mir von allen Seiten betrachtet… glaube mir!

Ich kam schon mit ihm „Hand in Hand“ auf diese Welt und habe um die ersten Atemzüge gerungen, nachdem ich gerade geboren war. Ich habe ein Kind verloren, meinem großen Sohn das Leben gerettet, als er fast ertrunken wäre, meine liebste Freundin durch den Krebs und in ihren Tod begleitet … und bin selbst gestorben…..mehrmals!

In Wahrheit bin ich jahrelang täglich immer etwas mehr gestorben, habe mich immer tiefer in ihn hineinbegeben ohne es zu merken.
Der Witz an meinem Leben ist, dass mich erst mein eigener Tod, den ich bewusst erlebte, aus seinem Schatten hat treten lassen und mir gezeigt hat, was LEBEN wirklich bedeutet.

 

Schritt 7 auf dem Erfüllungspfad:
Der Tod und das Leben

Was genau ist der Tod?

Ich kann dir sagen, wie ich ihn heute sehe, ok?

Der Tod ist all das, was wir NICHT leben.

Der Tod ist all das, was wir in uns tragen und ihm die große Überschrift „Angst“ verpassen.
Der Tod ist einfach nur eine „große Unbekannte“… nicht kontrollierbar und nicht definierbar…. und genau davor haben wir Angst.

Wir haben Angst vor dem Unbekannten und nicht vor dem Tod selbst…. oder?

Wie können wir auch Angst vor dem Tod haben, wenn wir überhaupt nicht wissen, wie es ist, wenn man tod ist? Wie könnten wir auch Angst vor dem Tod haben, wenn wir garnicht wissen, was wirklich „danach“ kommt? Was der Tod uns bringt?

Aus meiner Sicht haben wir lediglich Angst vor dem Unbekannten und Ungewissen.

Wir fürchten den Verlust (wenn jemand anderer stirbt), oder das Leiden, das der Tod mit sich bringen könnte…. aber der Tod selbst ….. was ist der Tod?

In Wahrheit ist der Tod …. nichts! ….. Auf jeden Fall nichts Schlimmes.

Er ist nicht das, was wir ihm in unseren Gedanken und Gefühlen andichten ….. denn er ist einfach nur ein Wechsel in eine andere FORM! So habe ich ihn auf jeden Fall erlebt.

Ich möchte DIR hier heute gene einmal meine Erfahrung dazu sagen, ok?

 

DEN TOD GIBT ES FÜR UNS NICHT!

Ich habe ihn erlebt und er hat mich mehr als überrascht!! Was dabei plötzlich keine Rolle mehr spielte war mein KÖRPER, aber ich selbst fühlte mich weiterhin genau so, wie ich mich auch in meinem Körper gefühlt hatte.

Ich hatte das Gefühl Arme und Beine zu besitzen, stand mit meinen Füßen, die eigendlich keine mehr waren auf einem Boden, der eigendlich keiner mehr war…. und das war vollkommen real für mich. Ich konnte durch Wände gehen, wenn ich wollte, doch ich konnte auch genau so gut eine Türklinke drücken und die Türe benutzen. Ich blickte auf meinen Körper und hatte keinen Bezug mehr zu ihm. Er fühlte sich eher an, wie ein abgelegtes Kleidungsstück oder ein Auto, aus dem ich ausgestiegen war.

Ich besuchte hohe, seelische Ebenen und erhielt dort Schulungen. Ich traf andere „Verstorbene Menschen“ (hier passt viel eher „Seelische Wesen“) , geistige Lehrer und fremde Welten, doch IMMER hatte ich ein Gefühl für „mich selbst“.

Ich hatte immer, solange ich es wollte das Gefühl einen Körper zu haben, Arme und Beine zu besitzen, einen Mund und Augen um zu sehen. Die Welt um mich herum konnte ich mir erschaffen wie ich es wollte und war frei in meinen Gedanken.

Ich konnte mich unterhalten (telepathisch), und mich mit einem einzigen Gedanken in eine andere Ebene (Welt) transportieren….. ich war frei in allem, was ich wollte und nicht mehr an einen Körper gebunden…. und doch hatte ich einen

Also: Für mich ist das, was die Menschen (und auch ich früher) mit dem Tod assoziieren absolut falsch. Wir lösen uns nicht auf! Es wartet danach auch nicht automatisch die absolute ERFÜLLUNG auf uns, wir brauchen für nichts eine Rechenschaft ablegen (außer vor uns selbst) und ES GEHT WEITER!

Es geht genau so weiter, wie es auch hier in deinem Körper
immer weiter geht …. nur eben ANDERS!

Wir fürchten uns in Wahrheit vor dem Leben!

Ich habe es selbst erfahren und seit vielen, vielen Jahren mit 1000enden Klienten gearbeitet…. wir alle fürchten uns in WAHRHEIT vor dem Leben und nicht vor dem Tod!

Wie oft ist unsere UR-Angst die wir „Angst vor dem Tod“ nennen, in Wahrheit „Angst vor dem LEBEN“?

  • Eine Angst, die uns daran hindert unser Licht wirklich strahlen zu lassen?
  • Wirklich unser Leben zu leben, mit all seinen Wundern und Möglichkeiten?
  • Wie oft haben wir in Wahrheit Angst davor, etwas BESONDERES zu SEIN?
  • Angst aus der Masse HERAUS zu stechen?
  • Angst, nicht mehr dazu zu gehören und eben NICHT mit dem Strohm zu schwimmen?
  • Angst davor ANDERS zu SEIN?

Ist es nicht in Wahrheit genau diese Angst vor unserer eigenen GRÖSSE, die uns daran hindert WIRKLICH zu LEBEN?

 

Das Leben beim Schopfe zu packen und es zu „rocken“?

Einfach mal zu machen, worauf wir WIRKLICH Lust haben?

Wie oft machen wir uns etwas vor, indem wir eine Angst vor dem Unbekannten vorschieben oder die Angst vor dem „Tod“ als Ausrede benutzen?

Jedes „Das kann ich nicht, weil…..“ ist Angst vor unseren Möglichkeiten

Jedes „Ich würde ja, aber……“ ist Angst vor unserer KRAFT

 

Die Schöpfung die wir suchen befindet sich IN UNS!

Das war das Genialste überhaupt in meiner Nahtoderfahrung!!!!
Als ich in die QUELLE selbst eintauchte, als ich mich in der Energie der Schöpfung auflöste (nur dort gab es ein „ich-Gefühl“ nicht mehr), war ich endlich ZU HAUSE angekommen. Hiernach hatte ich immer gestrebt, hiernach hatte ich immer gesucht 🙂

HIER wollte ich bleiben und nie wieder weg!!!!!!

Mein Lehrer allerdings sah das anders und zog mich in einer unfassbaren Geschwindigkeit auf eine vollkommen andere Ebene (andere Perspektive) mit den Worten: „Ich zeige dir dein WAHRES ICH. Ich zeige dir die Wahrheit die du in dir trägst„. Er führte mich in einen Zustand der unendlichen RUHE, der FÜLLE und der allumfassenden Schwingung der QUELLE selbst. Ich hatte das Gefühl, selbst Teil der SCHÖPFUNG zu SEIN und um mich herum erkannte ich plötzlich unzählige, goldene Schöpfungsfunken. Tanzende, lebendige und überaus expansionfreudige GOLDENE PUNKTE, die sich ständig vermehrten. Sie teilten sich ständig aus sich selbst heraus und ihre Energie fühlte sich wie ein kosmisches Kitzeln an, das mich sofort zum Lachen brachte.

Dies hier war die QUELLE selbst, die Schöpfungsenergie, Gott oder wie auch immer man das bezeichnen möchte. Für mich war es das kosmische Zentrum von ALLEM was IST.

Nachdem mich mein Lehrer fragte: „Was glaubst du, wo du hier jetzt bist?“, veränderte er meinen Blickwinkel und ich erkannte, dass ich MITTEN im ZENTRUM einer meiner ZELLEN war! Jede meiner ZELLEN trägt in sich die Quelle selbst, die Schöpfung von allem was ist…. in ihrem Zentrum! In jeder einzelnen meiner Billionen von Zellen tanzen goldene Lichtpunkte und wollen sich ausdrücken, vemehren und sind alle mit der Quelle selbst verbunden……..

Oh…. ich könnte stundenlang über dieses unfassbare Gefühl, über diese Erkenntnis schreiben, wie es sich anfühlt, dieser Schöpfung zuzusehen, sie zu erfahren und zu wissen, sie ist IN UNS!

Sobald ich lachte, schien die goldenen Lichtpunkte auf mein Lachen zu reagieren und begannen zu strahlen. Sobald ich LIEBE fühlte, begannen sie noch mehr zu strahlen und wurden noch lebendiger. Sie reagierten auf meine Gefühle!!! Es war mir in diesem Zustand nicht möglich in ein Gefühl der Angst zu gehen oder Verachtung für meinen Körper zu empfinden, aber auch auf diese Gefühle reagieren sie. Sobald Angst, Negativität oder ähnliche Gefühle mit ihnen in Kontakt treten, verringert sich ihre Schwingung, ihr Leuchten wird weniger und sie bewegen sich langsamer. Sie wirken, als wären sie traurig…..

 

UNSER KÖRPER IST UNSER GRAL UM ZU LEBEN!

Unser Körper besitzt ein eigenes Bewusstsein und ist über unsere Zellen (ihren Kern) direkt mit der Quelle verbunden. Unser Körper ist unser HEILIGER GRAL, damit wir hier auf dieser wundervollen Erde LEBEN können und er ist SCHLAU!!!

Er hört jeden unserer Gedanken, speichert jedes Gefühl und trägt all unsere SCHÄTZE in sich! In ihm sind alle GABEN und ERFAHRUNGEN aus früheren Leben gespeichert (auch das in jeder Zelle)…… und glaube mir, das sind unfassbar viele POSITIVE, KRAFTVOLLE und WUNDERBARE Erfahrungen enthalten.
Nicht nur LEID, Schuld und all der ganze alte, einengende Kram, der uns vom wirklichen Leben abhält!

Liebst du dich und deinen Körper schon?

Du und auch dein Körper ist NICHT ein und dasselbe!!! DU kannst ohne ihn sehr wohl existieren, aber er kann es ohne DICH nicht. Er braucht dich…. deine Liebe, deine Wertschätzung und am allerbesten deine absolute Hochachtung vor seinem WUNDER, das er IST und welches er dir zur Verfügung stellt.

Du selbst bist ein eigenständiges Bewusstseinsfeld und auch dein Körper ist ein eigenes Bewusstseinsfeld. Ihr beide habt vielleicht vergessen, wie ihr euch miteinander unterhalten könntet…. aber das wollen wir üben, ok?

DAS LEBEN IST EIN ABSOLUTES WUNDER!
Ob wir es nun als solches erkennen oder nicht ändert daran gar nichts!

Mein Fazit und Deine Aufgabe 

Oh, was habe ich meinen Körper verachtet! Ich habe mein Leben verachtet, es machte mir Angst und ich fühlte mich unfassbar alleine. Immer!

Nachdem ich allerdings erkannte, wie sehr mein Körper mit der Quelle verbunden ist, dass ich die Quelle selbst IN MIR verankert habe, und sie JEDERZEIT ANSPRECHEN, ANZAPFEN und mit ihr in RESONANZ treten kann, hat sich ALLES verändert!

Seither LIEBE ich mein Leben genau so, wie es ist! Seither kann ich garnicht mehr anders, als meinem wundervollen Körper gegenüber sehr demütig zu sein und größte Hochachtung für ihn zu empfinden. Seither habe ich gelernt mit ihm zu kommunizieren und seine Sprache zu verstehen.

Als heutigen Impuls bzw. Aufgabe habe ich also folgenden Vorschlag für Dich:

Gehe doch mal in Kontakt mir den GOLDFUNKEN IN DIR!

Mit der Quelle IN DIR!

Schritt 1

Besteht darin, dass du dir darüber bewusst wirst, dass DU die Quelle selbst in dir trägst. Wie kannst du das erreichen? Schreiben kann ich hier viel, aber solange DU es nicht selbst erfahren hast, bleiben alles nur Worte. Sie können stimmen, oder auch nicht.

Lerne DEINE Goldfunken kennen:

Weißt du, dass wir immer mit dem in Resonanz gehen, an das wir denken? Erinnern wir uns an das Gefühl wie es war verliebt zu sein, beginnt unser Körper dieses Gefühl wieder zu spiegeln und wir fühlen es erneut. Denken wir daran, wie es sich anfühlte, als wir das letzte mal Migräne hatten, wird es nicht lange dauern und wir bekommen Kopfweh, oder?

Deine Goldfunken tanzen einen Tanz der LEBENDIGKEIT und der FREUDE!

Mache es dir bequem, schließe deine Augen wenn du möchtest und denke an deine tanzenden Goldfunken in deinem Körper. Du hast aberbillionen tanzende, lachende und glückliche Goldfunken in dir ….. die vielleicht ein bisschen träge sind, aber sie sind da!!!! Stelle sie dir vor, oder gehe auf deine eigene Weise mit ihnen in Verbindung……. und dann:

Schicke ihnen LIEBE!
Schicke ihnen ein Gefühl der Umarmung…..
Schicke ihnen deine Neugierde auf sie……
Schicke ihnen Vorfreude auf euer Kennenlernen…..
Schicke ihnen Dankbarkeit……

Oder was auch immer DIR einfällt.

Probiere es aus, wie es sich für dich in deinem Körper anfühlt, wenn du das tust und besonders: FÜHLE, wie SIE DARAUF REAGIEREN!!!!

FÜHLE IHRE REAKTION!
FÜHLE IHRE ANTWORT!

Lerne sie kennen 🙂

Fühle, wie dein gesamter Körper darauf reagiert, wenn du beginnst, ihn auf diese Weise wahrzunehmen…..

Du kannst auch einmal ausprobieren, wie sie auf Angst, Zweifel oder etwas anderes reagieren. SIE SIND LEBENDIG und reagieren IMMER!!!!!

Schritt 2:

Was empfindest du für deinen Körper? Ist er ein Gefängnis….. ein Hindernis…. macht er dir Angst?

WARUM?  Warum macht er dir Angst? Warum empfindest du ihn als Gefängnis, als schwer oder als Unsicher?

Stelle dir doch einmal diese Fragen und sei gespannt, was du als Antworten erhältst.

Kannst du ihm LIEBE schicken? Dankbarkeit für ihn empfinden? Egal, wie er sich dir gerade zeigt? Bist du dir darüber bewusst, dass er ein Gral der Schöpfung ist?
Zur Materie gewordene SCHÖPFUNG?

Glaube mir eines: Er ist KEIN GEFÄNGNIS sondern eine MÖGLICHKEIT des Ausdrucks!
Er sperrt dich nicht ein, denn du bist ein eigenständiges Bewusstsein und du (dein Bewusstsein) hat sich vor langer Zeit sehr darauf gefreut in ihn hineinfließen zu dürfen.  🙂

 

DU BIST UNFASSBAR MACHTVOLL!

Ich wünsche Dir eine wundervolle Zeit und freue mich darauf, deine Erfahrungen zu lesen!!

Liebste Grüße

Erfüllungspfad Schritt 9 – Selbstliebe erfahren
Wir haben im Laufe der letzten acht Schritte so vieles über Erfüllung gelesen, über Leichtigkeit und Freude.... und immer und immer wieder geht es dabei doch nur um eines wirklich: die bedingungslose Liebe deiner SELBST! Selbstliebe Diese bedingungslose Liebe, aus...
Erfüllungspfad Schritt 8 – Packe deinen Koffer NEU
Wir haben so vieles über Erfüllung gelesen, über Leichtigkeit und Freude....Doch was ist mit der Schwere in uns? Mit unseren "Altlasten", die wir schon so lange mit uns herumtragen?  Genau das wollen wir jetzt einmal herausfinden!    Der Pfad der ERFÜLLUNG bisher:...
Erfüllungspfad Schritt 7 – Der Tod und das Leben
Oh ja, der Tod…..! Wir suchen ihn, wir fürchten ihn, wir verdrängen ihn oder wir leben unser ganzes Leben in seinem Schatten. Ich habe ihn mir von allen Seiten betrachtet… glaube mir! Ich kam schon mit ihm „Hand in Hand“ auf diese Welt und habe um die ersten Atemzüge...
Erfüllungspfad Schritt 6 – Erfüllung fühlen
Schritt 6 stand eigentlich unter einem ganz anderen Thema. Ich wollte dir vom "Tod und dem Leben" erzählen. Ich wollte (äh ... der Denker in mir wollte) dir helfen deinen Blickwinkel auf das, was wir unter "Tod" verstehen zu ändern,.... doch es kam anders! Der halbe...
Erfüllungspfad Schritt 5 – Was ist deine Realität?
Meine Frage war: „Wer bin ich denn nun wirklich? Bin ich das, was ich hier in meinem Leben erfahre, oder bin ich grenzenlos und frei? Du erzählst mir von Wundern und unendlichen Möglichkeiten, doch meine Realität ist eine andere. Was von all dem ist Realität und was...
Erfüllungspfad Schritt 4 – Wem gibst du die Macht?
Als ich im Koma auf mein Leben zurück blickte, erkannte ich, dass ich mich im Laufe der Jahre immer weiter von mir selbst entfernt hatte. Ich selbst war mein schlimmster Feind geworden. Alles was ich dachte und tat, war mit Druck verbunden. Druck gegen die Umstände...
Erfüllungspfad Schritt 3 – Der wirkliche Sinn unseres Lebens
Vieles wurde mir vor Augen geführt, vieles wurde mir bewusst und doch hatte ich noch so viele Fragen.... besonders, wenn wir mal wieder meinen Körper besuchten. Er lag einbandagiert und wie eine leere Hülle in seinem Bett auf der Intensivstation. Piepsende Geräte...
Erfüllungspfad Schritt 2 – Sagst du wirklich „Ja“ zu dir?
Als ich in den hohen Bewusstseinsebenen von meinem Lehrer durch so einige "Schulungsräume des Lebens" geführt wurde, gelangten wir an einen Punkt, der mir noch heute allzu bewusst ist: Mein striktes "NEIN" meinem Leben gegenüber! Aus seelischer Sicht hatte ich mein...
Erfüllungspfad Schritt 1 – Liebeserklärung an dich!
Herzlich Willkommen auf unserem Weg der ERFÜLLUNG   Du bist auf dem Weg der Erfüllung und auf der Suche nach deinem WAHREN WESEN... sonst hättest du meine Seite niemals geöffnet. Es gibt Bereiche in dir, für die das, was du auf deinem Weg in dir selbst erkunden wirst,...
Woche 3 – Der Sinn und Zweck unseres Lebens
Vieles wurde mir vor Augen geführt, vieles wurde mir bewusst und doch hatte ich noch so viele Fragen.... besonders, wenn wir mal wieder meinen Körper besuchten. Er lag einbandagiert und wie eine leere Hülle in seinem Bett auf der Intensivstation. Piepsende Geräte...
Vom TUN ins SEIN 1.Teil
Die größte Erkenntnis, die ich während meiner Nahtoderfahrung erlangte war die, dass ich mir mein jämmerliches Leben, welches ich bisher geführt hatte, selbst GEWÄHLT hatte. Puh, das zu erkennen war ein ganz schöner Schock für mich! Relativ zu Beginn meiner...
Der Weg zum Glück – von Sam Berns
Ich möchte Euch heute ein Video vorstellen, dass mich auf Grund seiner schlichten Wahrheit tief bewegt und zu Tränen gerührt hat. Es handelt von dem amerikanischen Jungen Sam Berns, bei dem im Alter von zwei Jahren eine sehr seltene Krankheit diagnostiziert wurde:...
Die 72-Stunden-Regel oder die Sprache der Seele

Die 72-Stunden-Regel oder die Sprache der Seele

Hast du schon mal von der 72-Stunden-Regel gehört?

 

Nein? …. Aber erlebt hast du sie auf jeden Fall schon!!!

 

Sie besagt: Alles, was wir uns vornehmen, müssen wir auch innerhalb von 72 Stunden beginnen, sonst sinkt die Chance, dass wir das Projekt jemals umsetzen, auf ein Prozent.

 

Als ich von dieser 72-Stunden-Regel las, musste ich erst einmal lachen und stellte fest, dass das bei mir auf jeden Fall noch nicht mal „24 Stunden“ sind! Da ich allerdings den „Dingen“ immer auf den Grund gehen möchte und ein Ursachenforscher bin, habe ich einmal wieder über den Tellerrand geblickt und wollte herausfinden, was da mit uns Menschen eigentlich „geschieht“ … und warum das so ist!

 

Die Erklärung ist eigentlich sehr einfach:

 

Kennst du das auch: Dir ging buchstäblich das HERZ auf,  als du diesen tollen Artikel gelesen hast, und dein Impuls was: „DAS ist es!“ …. oder ein Freund erzählt dir, wie er sein Leben verändert hat …. und du spürst in dir genau: DAS passt! DAS will ich auch! ……  Oder kennst du diese Gänsehaut, die den ganzen Körper durchläuft, wenn sich etwas absolut WAHR anfühlt? …. Vielleicht war es die Entscheidung endlich wieder Sport zu machen, oder eine alte Freundin nach Jahren wieder anzurufen …. ganz egal um was es sich handelt, der Impuls ist hier ausschlaggebend! Wenn uns etwas begeistert … ganz egal was das ist, dann entspringt dieser Impuls unserem Gefühl … ist ja auch logisch soweit! Begeisterung ist allerdings immer ein starker Impuls unserer Seele …. (ihr Art mit uns zu kommunizieren) ….. und damit wir „tauben und blinden Menschen“ ihre Sprache auch verstehen, sendet sie uns starke Impulse in Form von BE(GEIST)ERUNG! Dieser Impuls kommt IMMER direkt aus den seelischen Ebenen …. und wird für uns Menschen über unser Herz wahr genommen!

 

Doch was geschieht dann …. nach der 72-Stunden-Regel?

Wenn wir diesem Impuls nicht nachgehen, …. wenn wir nicht auf unser Herz hören?   Na, dann legen wir den sagenhaften Artikel beiseite (für später einmal),  das mit dem „Leben verändern“ hat auch noch Zeit bis zum Herbst … , die alte Freundin hat uns bestimmt schon vergessen und die Sporttasche wandert zurück in den Schrank. Die Begeisterung ist verflogen auch wenn wir vielleicht mit ein bisschen Wehmut daran zurück denken …. aber all das hat noch Zeit bis …. irgendwann (und dieses Irgendwann ist …. niemals)!

Frei nach dem Motto:

„Es war einmal ein Vorhaben“ …. „und wenn es nicht gestorben ist, dann kommt es schon mal wieder….. !“

 

Der „innere Schweinehund“ hat mal wieder gesiegt! ….. aber stop mal …. Der innere Schweinehund????  

 

Was hat der innere Schweinehund damit zu tun?

 

Irgendwie kann man das ja auch nur schwer verstehen, oder? Die Begeisterung war RIESIG … die Möglichkeiten wären da …. alles hatte sich soooo gut angefühlt …. so PASSEND ….  und trotzdem mach ich es nicht! Warum nur?????? Ursache hierfür ist mal wieder unser netter Freund das Ego! Diese „sympathischen“ Stimmen in uns, die irgendwie immer da sind und sich permanent einmischen.  Es schmiert uns permanent ungefragt seine Meinung aufs Tablett!

 

Interessant ist hierbei allerdings, wie das in uns genau abläuft:

 

Wenn wir einen Impuls unserer Seele erhalten, ist die Schwingung dadurch in uns so hoch, dass wir das Gefühl haben, wir könnten die gesamte Welt aus den Angeln heben. Wir haben 1000 Ideen, wie wir das neue Projekt starten und umsetzen können, legen uns schon alle notwendigen Utensilien bereit, besprechen das mit unseren Freunden und sprühen nur so vor Tatendrang! Dann schlafen wir darüber (toller Ratschlag 😉 … und sind am nächsten Tag schon ein bisschen „auf dem Boden der Tatsachen“ angekommen. Unser Enthusiasmus ist schon nicht mehr ganz so groß wie gestern noch! Es fühlt sich immer noch gut an, aber irgendwie haben sich da schon so diffuse Gedanken eingeschlichen: „Das kannst du noch nicht umsetzen …. “ „Dazu fehlt dir noch „x“ oder „y“ …. “ „Für Sport fehlt dir die Zeit …. “ „Das können andere, aber ich kann das nicht ….“ „Was soll ich der alten Freundin bloß sagen warum ich mich nicht gemeldet habe….“ „etc…pp….. “ AHA! Das EGO beginnt wieder Oberwasser zu bekommen! Es bremst aus, redet „klein“ …. und was  das Entscheidendste ist:

 

DAS EGO HASST VERÄNDERUNGEN!

 

Es hat große Angst davor, dass wir den Impulsen unserer Seele folgen (und ihre Sprache lernen), weil es befürchtet, dass es dann „aufgelöst“ … „vernichtet“ wird. Nichts ist schlimmer für unser EGO als die Angst der Auflösung! Also unternimmt es alles um uns schön brav „bei der Stange“ zu halten (alles schön beim Alten zu belassen).  Da das EGO nicht mit den seelischen Ebenen verbunden ist, weiß es nicht, dass es ein ganz wunderbares Bindeglied sein kann …. und dass Wandlung nicht Auflösung bedeutet ;o)

 

Aus Sicht unserer Seele ist das alles vollkommen klar!

 

Sie hat uns einen für uns heilsamen und aus ihrer Sicht wichtigen Impuls geschickt …. und da sie uns bedingungslos liebt (nicht von uns erwartet, dass wir ihn sofort aufgreifen …. los rennen und unser Leben radikal verändern), wartet sie liebevoll ab was wir mit diesem „Ball“ machen werden. Fangen wir an mit ihm zu spielen, dann schickt sie uns mit Begeisterung weitere Bälle und unterstützt uns auf unserem neuen Weg …. legen wir den „Ball“ allerdings beiseite, dann wird sie uns irgendwann (wenn die Zeitqualität stimmt) einen neuen Impuls schicken…. und wieder warten.

 

Was ist denn dann die Lösung?

 

Aus meiner Sicht ist „bewusster Umgang“ immer der goldene Schlüssel! Da ich jetzt also „WEISS“, dass diese besonderen Impulse, Gefühle und neuen Ideen die Sprache meiner Seele sind …. dass sie mir damit die Richtung weisen möchte …. kann ich doch sehr BEWUSST damit umgehen, oder nicht? Früher kostete es mich oft große Anstrengung, ein Vorhaben durch zu ziehen. Ich plante und sortierte, musste mich aufraffen und stark mit den „Kopf-Willen“ gegen diesen inneren Schweinehund ankämpfen.. Heute lache ich herzlich wenn mir meine Seele mal wieder einen wundervollen Ball zuschmeißt (und das tut sie oft mit der Geschwindigkeit einer Ballmaschine auf dem Tennisplatz) … und mein Ego hat keinerlei Chancen dagegen zu „argumentieren“! Ich spreche die Sprache meiner Seele und habe die Führung meines Lebens komplett in ihre Hände gegeben …..

 

Es ist mal wieder eine ENTSCHEIDUNG fällig! 

 

Lesetipp: Jeder Weg beginnt mit einer Entscheidung! Also triff sie JETZT

Hast du Lust mit deiner Seele zu spielen … dann folge den Impulsen die sie dir schickt …. und bringe ihre Begeisterung durch dich zum Ausdruck! Ich verspreche dir …. es fühlt sich durch und durch genial an …. und man hat (fast) immer das Gefühl, dass man die Welt aus den Angeln heben könnte!!!!

ERFÜLLUNG ist unser natürlicher Zustand. Auch DEINER.
Ein Leben WIRKLICH zu leben bedeutet für mich Grenzen zu sprengen. Aus der dicken Nebelsuppe meines Egos hinauszutreten …. und die grenzenlose WAHRHEIT DAHINTER zu erleben. Im Nebel ist man blind und taub, doch DAHINTER öffnet sich ALLES!

Lasse Dich weiter inspirieren….

Erfüllungspfad Schritt 7 – Der Tod und das Leben

Oh ja, der Tod…..! Wir suchen ihn, wir fürchten ihn, wir verdrängen ihn oder wir leben unser ganzes Leben in seinem Schatten. Ich habe ihn mir von allen Seiten betrachtet… glaube mir! Ich kam schon mit ihm „Hand in Hand“ auf diese Welt und habe um die ersten Atemzüge...

Schick doch den Denker in die Hängematte

Den Denker mal ausschalten? Dem Denker in dir einmal Urlaub gönnen .... und dadurch dir auch? Hier habe ich einen kleinen Ausschnitt aus einem sehr interessanten Gespräch für dich. Es geht um den Denker in uns und wie du es schaffst, ihn dazu zu bringen, dass er RUHE...

Was es WIRKLICH bedeutet dein HERZ zu ÖFFNEN

Wie oft hast du schon gehört: "öffne dein Herz"? oder .... hast das Gefühl, dein Herz sei zu?   Als ich das damals in fast jedem Buch las, war ich mehr als verzweifelt darüber. Ich wusste einfach nicht genau, was damit gemeint ist, und vor allem, wie ich das ändern...

Musst du noch – oder Lebst du schon?

  Kennst du das auch? … Alles fühlt sich eng an, nichts so richtig passend? Du quälst dich durch deine Tage? Oder ist es so, dass dich bestimmte Seiten deines Lebens unglaublich viel Kraft kosten, sie dich auslaugen bis auf den letzten Rest und du dich nur noch...

Bedingungslos sein – ja gerne … aber WIE??

  Bedingungslos sein .... klingt so einleuchtend, klingt so richtig .... aber um Gottes willen wie funktioniert das bloß? Als ich mich diesem "Thema" so wirklich stellen durfte, war ich schon einige Zeit "auf meinem Weg" wie man so schön sagt :o)! Ich las unendlich...

Diese Übung änderte mein Leben. Auch DEINES?

Was ich am schönsten in meinem Leben finde, sind diese vielen, kleinen und großen MAGISCHEN MOMENTE die es hervorzaubert, wenn man am wenigsten mit ihnen rechnet. Früher versuchte ich alles in mir und um mich herum zu kontrollieren. Das Leben um mich herum zu lenken...

Erfüllungspfad Schritt 9 – Selbstliebe erfahren

Wir haben im Laufe der letzten acht Schritte so vieles über Erfüllung gelesen, über Leichtigkeit und Freude.... und immer und immer wieder geht es dabei doch nur um eines wirklich: die bedingungslose Liebe deiner SELBST! Selbstliebe Diese bedingungslose Liebe, aus...

Die Frage aller Fragen: WAS IST DIR WICHTIG?

    Eigentlich eine ganz einfache Frage, oder? Und ich bin immer wieder überrascht, wie wenige Menschen darauf eine Antwort wissen. Oder gehen wir noch einen Schritt weiter: Was wünscht du dir FÜR DICH? Ohne weiterzulesen – was fällt dir zu diesen Frage spontan ein?  ...
Hat Dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch liebend gerne mit deinen Freunden 

Innere Kinder und die große Chance, die sie uns bieten

Innere Kinder und die große Chance, die sie uns bieten

Bist du unglücklich oder fühlst du dich leer? 

Du hast irgendwann, irgendwie im Laufe deines Lebens vielleicht den Sinn verloren, und wenn du tief in dich hinein lauschst spürst du nur Sehnsucht? Sehnsucht nach Liebe, Anerkennung, gesehen (gehört) werden… oder nach Gott?
Du funktionierst nur noch an der Oberfläche deines Lebens, und sobald du tiefer rutscht ist dort eine innere Leere? Vielleicht sogar Trostlosigkeit und Dunkelheit? Du hast auf nichts Schönes mehr Zugriff … und dein Lachen ist nur noch die Aktivierung einzelner Gesichtsmuskeln?

 

Fühlst du dich „ungenügend“ …. nicht geliebt …. oder gar abgelehnt?

Egal was du tust, vielleicht hast du immer das Gefühl dass Andere es besser können … schneller … leichter? Mehr wissen, besser fühlen, weiter sind als du? Hast du das Gefühl, dass du die Liebe nach der du dich so sehr sehnst nicht bekommen kannst oder nicht verdient hast? Vielleicht bist du aber auch richtig wütend auf andere Menschen (oder dich selbst), weil sie dir nicht so entgegen treten, wie du es dir wünscht?

 

Hast du das Gefühl dem „Druck des Lebens“ nicht (mehr) gewachsen zu sein?

Du hast ein Leben lang versucht es „allen recht zu machen“, hast gegeben und gegeben doch das Ersehnte nicht erreicht? Hast vielleicht in deiner Kindheit schon gelernt, dass „Liebe“ über Leistung zu bekommen ist und tendierst daher zum Workaholic? Du tust und machst …. aber irgendwie reicht es nie?

All das sind tief sitzende Gefühle die weit von dem abweichen, was wir als „spontanen Gefühlsausbruch“ bezeichnen können.
Diese Gefühle sind zu einem Teil unseres Wesens geworden und wurden im Laufe der vergangenen Jahre immer ausgeprägter. Sie prägen unser Wesen und führen dazu dass wir eines Tages feststellen: „Ich bin depressiv“ … oder „Ich kann nicht mehr“

Sobald man beginnt in sich hinein zu hören … in sein eigenes Unterbewusstsein einzutauchen, zeigen sich diese Gefühle als „innere Kinder“.

 

innere Kinder

Kurz zusammengefasst:

Als „innere Kinder“ bezeichnen wir die symbolische Art und Weise, wie uns unser Unterbewusstsein unsere gespeicherten „Wesensanteile“ oder „Gefühlsanteile“ zeigt. Jedes innere Kind steht für einen Anteil unseres vielschichtigen Wesens. Wenn wir also traurigen oder toten Kindern in uns begegnen, zeigt uns das, dass dieser Wesensanteil in uns nicht mehr gelebt wird und in uns „gestorben ist“ (nicht mehr ausgelebt werden kann).

Wir tragen sehr, sehr viele innere Kinder in uns: Kinder die vor Energie nur so strotzen, neugierige und lebendige Kinder aber auch tief traumatisierte, verletzte und wie schon gesagt …. sogar tote Kinder, die in ihren alten Gefühlen gefangen sind und sich nicht selbst daraus befreien können.
All diese Kinder wollen wieder zum Leben erweckt werden, denn ohne glückliche und lebendige innere Kinder sind wir Erwachsene ohne wirkliche Individualität und oft nicht fähig zu lieben, uns einander im Vertrauen zu nähern, Entscheidungen zu treffen, wahre Freude zu empfinden und vieles, vieles mehr.

 

Wie entstanden unsere innere Kinder?

 

girl

Sie speichern von Anbeginn unseres Lebens all unsere erfüllten und unerfüllten Bedürfnisse.

Es bilden sich glückliche Kinder, die die positiven Erfahrungen gespeichert haben. Sie zeigen sich immer lachend, spielerisch, neugierig und aktiv!

Doch leider auch Kinder die unsere emotionalen Verletzungen speichern wie: Zurückweisung, mangelnde Nähe, verbale und emotionale Erniedrigung, Kritik und Vorwürfe …. Gewalt.

Alles was uns emotional schmerzt und verletzt speichern diese Kinder in sich.

Daraus entstehen unsere Wesensanteile wie Selbstbewusstsein, Vertrauen, Hingabe, Offenheit …. wie aber leider auch Minderwertigkeit, Angst vor Autoritäten (Macht/Ohnmacht), Wut (Ablehnung) sich selbst oder Anderen gegenüber, Angst vor Nähe (Liebe) und die ganze Bandbreite der Emotionen die wir in unserem Leben kennen.

Wenn sich uns nun ein Entwicklungsthema zeigt (wie z.B.: Ich habe Angst vor „Obrigkeiten“ und es fällt mir schwer in meine eigene Kraft und Macht zu kommen), dann sind es immer auch unsere inneren  Kinder die Heilung benötigen.

Sie sitzen in ihren alten Gefühlen der Minderwertigkeit und des Machtmissbrauchs gefangen und haben für sich keine Chance, sich daraus zu befreien und wieder glücklich zu werden. Das aber ist es, was sie so dringend brauchen! Glücklich und unbeschwert lachen und spielen zu können, ist ihre größte Sehnsucht.

Wie können wir unsere inneren Kinder heilen?

Unsere Inneren Kinder benötigen dringend die „Anerkennung ihrer Wunden“, Zuwendung, Verständnis und Halt. Ich erlebe in meinen Sitzungen immer wieder, dass unsere inneren Kinder sehr schnell heilen und sich in fröhliche und ausgelassene Kinder wandeln, wenn man sie einfach annimmt (in ihrem ganzen Schmerz) und sie einfach liebevoll in den Arm nimmt. Durch unsere Aufmerksamkeit, die wir ihnen schenken, schaffen sie es ganz alleine, sich aus ihren alten, festgefahrenen Strukturen und Gefühlen zu lösen und sich ihrer Ursprünglichkeit zuzuwenden – der Liebe und des Glückes!

Innigkeit

Wenn du in einem Gefühl festsitzt, welches sich alles andere als „offen und glücklich“ anfühlt, dann ist es eine wunderbare und einfache Möglichkeit dich GLEICH JETZT mit dem entsprechenden Kind zu beschäftigen!

Kontaktaufnahme:


Schließe deine Augen …. und gehe BEWUSST dem Gefühl in dir nach! Egal ob es sich um Angst …. sogar Panik oder auch um Wut oder Neid handelt. Die Art des Gefühles spielt keine Rolle, denn für alles was in uns ein Gefühl darstellt gibt es passende innere Kinder!

inneres kind hp

Wenn Du dabei Führung benötigst, habe ich hier eine wunderbare CD dazu entworfen.

 

Mache dir keine Gedanken, ob du das kannst oder ob du alles richtig machst … alleine deine Absicht bringt dich unweigerlich zu dem passenden Kind. Du kannst dir alternativ auch ein keines Kind vorstellen, wie es vor dir steht (ob Junge oder Mädchen spielt keine Rolle) und in seinem Gefühl festhängt.

Wenn du der Meinung bist, dass das Mäuschen vor dir steht (sitzt/liegt), nimm es einfach in den Arm!!!

Halte es fest und streichle es beruhigend! Tröste es wenn es weint und höre zu, wenn es wütend um sich strampelt … sei einfach da und beobachte wie es sich durch deine Anwesenheit verändert.

Solltest du das Gefühl haben, dass sich das Kind dunkel, leblos, winzig oder kaputt zeigt … lasse dich nicht verunsichern. Auch hier gilt: Nimm es zu dir!!

Leg es an dein Herz und gib ihm alles, was an Liebe in dir steckt … du wirst sehen, es beginnt wieder zu leben … 

Vielleicht sagst du zu ihm: „Es ist so schön, dass ich dich endlich gefunden habe! JETZT WIRD ALLES GUT! Ich lasse dich nie mehr alleine!!“

Du kannst auch dein Unterbewusstsein bitten, dich und das innere Kind JETZT zu heilen! Euch beide mit ALLEM zu versorgen, was IHR BEIDE  jetzt braucht um wieder in die Liebe zu kommen.

Beobachte, was sich dadurch in dir und in deinem Kind verändert und mache dir bewusst, dass DU nun die Verantwortung für deine Gefühlswelt SELBER übernehmen kannst ;o)

Noch kurz bemerkt:

Bei dieser „Arbeit“ geht es nun darum, die inneren Kinder, die in Schmerz und Trauer festsitzen zu finden und ihnen die Achtsamkeit zu schenken, die sie heilt. Je nach Thema zeigen sich die Kinder in den unterschiedlichsten Bereichen des Unterbewusstseins. Sie können sich in tiefen, dunklen Höhlen ebenso befinden, wie auch hinter hohen Mauern oder sie zeigen sich tot und tiefst verletzt. Jedes der inneren Kinder steht symbolisch für tiefste Angstgefühle, die sich nicht aus eigener Kraft daraus befreien können.

 

Was bewirkt die Heilung der inneren Kinder?

Die inneren Kinder sind Ausdruck der Lebendigkeit. Menschenkinder leben gerne vom inneren Kind heraus und wir Erwachsenen sollten uns nicht nur nach dieser Unbeschwertheit sehen, sondern alles tun, um sie auch (wieder) leben zu können.angel-1009342_1920

Gesunde innere Kinder sind frei und grenzenlos in ihren Entfaltungsmöglichkeiten und wissen um ihre
Grenzen im Außen, weil sie es fühlend wahrnehmen.

Sind innere Kinder geheilt, bzw. befinden sie sich wieder in ihrer Lebendigkeit, dann steht der Mensch den damit verbundenen Gefühlen nicht mehr hilflos gegenüber, sondern er kann sie neutral wahrnehmen und sie für sich neu bearbeiten. Die so genannten „Knopfdrücke“ entfallen und das emotionale Erleben fühlt sich frei und lebendig an.

Ist ein Thema einmal geheilt, bleibt es geheilt, solange man dann auch „neu“ und achtsam mit seinen eigenen Gefühlen umgeht!

Ich wünsche dir wundervolle Erfahrungen bei dieser heilsamen „Arbeit“ …. und solltest du dabei Hilfe oder Unterstützung brauchen, bin ich jederzeit für DICH da!

Fühl dich umarmt

 


Ein Leben WIRKLICH zu leben bedeutet für mich Grenzen zu sprengen. Aus der dicken Nebelsuppe meines Egos hinauszutreten …. und die grenzenlose WAHRHEIT DAHINTER zu erleben.
Im Nebel ist man blind und taub, doch DAHINTER öffnet sich ALLES!

Lasse Dich weiter inspirieren….

Jeder NEUE Weg beginnt mit einer ENTSCHEIDUG!

Willst du wirklich was verändern?     WIRKLICH? .... oder nur ein bisschen? .... sicherheitshalber? .... erst mal probieren? EIN BISSCHEN FUNKTIONIERT NICHT!!!! Man kann sich nicht ein bisschen auf etwas NEUES einlassen, wenn man seinem Herzen folgt. Dieses "bisschen"...

Das liebe Ego … unser Schutzprogramm vor Schmerz!

  Das liebe Ego ... nur durch unser Ego können wir "Mensch" sein!   Ein sehr großer Bereich unseres "Ich´s" hat die ehrenvolle  Aufgabe uns zu helfen, in einem Körper und der materiellen Welt unsere Erfahrungen machen zu können. Man nennt diesen Bereich in uns auch...

Mache dein Ego zu deinem Verbündeten. JETZT!

  Hast DU Lust auf eine absolut spannende Entdeckungsreise zu DIR SELBST? Hast DU Lust darauf, DICH WIRKLICH zu verstehen und die Steuerung deines Lebens wieder selbst in die Hand zu nehmen? Na dann ...   WILLKOMMEN AN BORD! Bitte schnallen Sie sich an und nehmen Sie...

Zwillingsseelen – Verschmelzung durch und durch

Größtes Glück und größte Herausforderung   Ich beschäftige mich nun seit über 15 Jahren mit dem großen Thema der Zwillingsseelen und Seelenpartner.  Aus ganz persönlichen Gründen :o) Zwillingsseele   Vor 15 Jahren etwa begegnete mir meine Zwillingsseele und damals war...

Der TOD ~ und sein größtes GESCHENK dieses LEBENS an MICH

    Den eigenen Tod BEWUSST zu erleben ist ein Geschenk welches nur wenigen Menschen gegeben wird. Ich habe dieses außergewöhnliche Geschenk erhalten und möchte hier nun gerne einmal darüber berichten... deshalb wird dieser Artikel heute eine sehr...

Bleibe bei all der Verlockung DU SELBST

  Diesen wundervollen Artikel durfte ich von meiner lieben Herzensfreundin Nadine hier veröffentlichen! Ich danke ihr sehr für diese berührenden Zeilen und wünsche dir dadurch wundervolle Impulse in DIR   Überall und an jeder Ecke gibt es so viel Inspiration und man...

Erfüllungspfad Schritt 3 – Der wirkliche Sinn unseres Lebens

Vieles wurde mir vor Augen geführt, vieles wurde mir bewusst und doch hatte ich noch so viele Fragen.... besonders, wenn wir mal wieder meinen Körper besuchten. Er lag einbandagiert und wie eine leere Hülle in seinem Bett auf der Intensivstation. Piepsende Geräte...

Ändere dein Lebens-Passwort!

Ändere dein Lebens-Passwort Ich bin immer wieder darüber begeistert, wie unfassbar leicht und spielerisch so manche Lösungen sind! Wir Menschen sind allerdings meistens darauf trainiert kompliziert zu denken – Mühe zu sehen, wo es eigentlich mühelos geht. Wir sehen so...
Hat Dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch liebend gerne mit deinen Freunden 
Bedingungslos sein – ja gerne … aber WIE??

Bedingungslos sein – ja gerne … aber WIE??

 

Bedingungslos sein …. klingt so einleuchtend, klingt so richtig …. aber um Gottes willen wie funktioniert das bloß?

Als ich mich diesem „Thema“ so wirklich stellen durfte, war ich schon einige Zeit „auf meinem Weg“ wie man so schön sagt :o)!

Ich las unendlich viele spirituellen Bücher (meistens 5 auf einmal) und habe mit meinem Verstand auch das meiste davon begriffen. Allerdings war diese „Bedingungslosigkeit“ für mich in meiner festen Rolle als Mutter und Ehefrau schier unmöglich! Wie sollte das funktionieren …. mit zwei Kindern (einer davon grade in seiner Pubertät), einem Mann und vor allem meinem Job?

Als ich mal wieder so über diese Bedingungslosigkeit nachdachte, kam die Antwort umgehend … allerdings ganz anders als ich es vermutet hätte!

Es begann damit, dass ich mich immer „schlechter“ fühlte …. ich war müde und abgespannt, bekam immer öfter Kopfschmerzen und lag Nachts ewig lange wach. Mein körperliches Befinden änderte sich in kürzester Zeit dramatisch und ich fühlte mich in mir und um mich herum immer enger und enger. Ich befand mich plötzlich wie in einer Sackgasse, die immer schmäler und dunkler wurde … und nach ein paar Tagen stand ich an ihrem Ende … direkt vor einer dicken, dunklen Wand!

Als mir dieser Zustand bewusst wurde, habe ich mich in eine ruhige Ecke verzogen, mein Schild „Mama braucht Ruhe“ an die Tür gehängt und bin in mich gegangen …. in dieses momentane Gefühl und in dieses „gefühlte Bild“(so wie ich es bisher gelernt hatte).

Ich fühlte mich vor diese dicke Wand gezogen …. hoch, dunkel und undurchdringlich … es schnürte mir den Atem zu und mein ganzer Körper wurde bleischwer.

Was um Gottes willen war das bloß??

Als ich um eine Antwort und Hilfe bat, tauchte „plötzlich“ einer meiner geistigen Lehrer neben mir auf und fing an mit mir zu sprechen:

„Liebe Anke, dein wunderbarer Körper ist dir mal wieder eine tolle Hilfe … siehst du das? 
Dein Zustand spiegelt dir auf perfekte weise das Thema „Verantwortung“ und „Bedingungslosigkeit“. Bedingungslos zu sein bedeutet gleichzeitig auch den Anderen nicht zu bewerten Anke!

Du bewertest den Zustand deiner Klienten, wenn du mit ihnen arbeitest und fühlst dich für ihre Heilung verantwortlich. Dadurch nimmst du ihnen allerdings sehr vieles ab und ziehst es in dein eigenes System hinein … ohne dass dir das bisher bewusst wurde! Sich für andere Menschen verantwortlich zu fühlen, und damit meine ich auch dein privates Umfeld, macht DICH schwer … und hilft dem Anderen aber in keinster weise wirklich!

Ich gebe dir mal ein schönes Bild, damit du verstehen kannst was ich meine:

hausStelle dir vor, jeder Mensch lebt in seinem eigenen Haus. Jeder besitzt für sich ein Haus mit bestimmten Räumen, Fenstern und einem Garten. Ein jeder hat sein Haus auf seine eigene Weise gebaut und bewohnt es auch auf seine eigene Weise. Der eine nutzt alle Räume, ein anderer nur einen Kleinen, der nächste sammelt vieles und sein Nachbar verbringt die meiste Zeit im Garten.
Was du tust, wenn du dich für das Wohlergehen eines anderen Menschen verantwortlich fühlst ist nichts anderes, als würdest du von Haus zu Haus gehen (die Türen stehen dir ja offen) und netter weise ihren „Müll“ herausholen!

All ihre „Altlasten“, die sie nicht mehr brauchen … alte Kleidung die vielleicht Schränke verstopfen, Gerümpel im Keller oder auf dem Dachboden oder Unrat im Garten.

DU gehst durch IHR Haus und sortierst für SIE aus (!?) …. weil DU glaubst, dass DU genau weißt, was die betreffende Person noch braucht und was nicht!!

DU durchforstest jede Schublade und Raum für Raum!!“  

….. Ich war entsetzt über diese Szene die er mir so deutlich vor Augen führte …. denn ich spürte genau, wie recht er damit hatte!! …. 

„Würdest du das auch hier bei deinem Nachbarn machen? Bei deinen Eltern oder deinen Freunden? Würdest du diese Grenze überschreiten und einfach so in ihr Heim gehen um für sie zu entscheiden was Müll ist und was nicht? ….. und vor allem …. ohne dass SIE dich darum gebeten haben?“  

Nein! …. NIEMALS!! ….  Wie käme ich denn dazu!! …. In meinem Kopf ratterte es und ich fing an langsam zu begreifen auf was er hinaus wollte …. 

„Siehst du! Das genau ist der Grund, warum wir (die höheren Ebenen) niemals ungefragt eingreifen! Wir wirken aus Ebenen der Bedingungslosigkeit und absoluten Wertfreiheit heraus. Denke einmal darüber nach *lächelt*

Dein Gefühl der Verantwortung (und auch dein dementsprechendes Handeln) löst aber noch etwas anderes aus, auf das ich gerne eingehen möchte. DU stellst DICH damit ÜBER den anderen Menschen …. ! DU glaubst zu wissen was IHM gut tut und was nicht …. WAS er noch benötigt und WAS nicht …. WIE SEIN Haus auszusehen hat und wie nicht …. DU BEWERTEST SEIN LEBEN nach DEINEN VORSTELLUNGEN! Du machst DICH GRÖSSER und ihn dadurch KLEINER!“    

…… die Zeit des Schweigens die auf diese Sätze folgte, brauchte ich dringend, denn die Klarheit und Wahrheit seiner Worte bewegte mich sehr.

JA! Er hatte mich voll erwischt! Ich fühlte mich wirklich für alles und jeden verantwortlich (sogar für die sprichwörtliche „Blume in der Vase“) …. und JA! ich stelle mich damit über den anderen Menschen …. und das hat mit Achtung, Respekt und Bedingungslosigkeit absolut nichts zu tun!! …. Diese Erkenntnis saß!!! Ein Treffer ins Schwarze!

Meine Frage an ihn war jetzt allerdings recht einfach   …. „Wieso hilft das anderen Menschen nicht wirklich, wenn ich doch „so nett bin“ und ihnen ihren „Müll“ entsorge? Und …. warum geht es mir dadurch so schlecht?“

„Du kannst nicht wissen, was der andere Mensch für seine weitere Entwicklung WIRKLICH benötigt und filterst das, was DU wahrnimmst immer nur durch deine eigenen Augen (deine eigenen Erfahrungen). Dir fehlen die Erfahrungen (Grundlagen) des ANDEREN! Vielleicht benötigt er noch „Zeit“ um das eine oder andere Thema zu erkennen und zu wandeln? Vielleicht legt er genau diese Handlungen an den Tag, weil sie für IHN ganz besonders wichtig sind? Glaubst du wirklich, dass DU DIESE ENTSCHEIDUNGEN für ihn treffen kannst?

Wenn du den anderen Menschen etwas abnimmst (ohne es bewusst zu merken), so tust du das, weil du mit diesen Energien in Resonanz gehst. Du ziehst sie buchstäblich in dich hinein und versuchst sie „durch dich“ zu transformieren. Das meine Liebe funktioniert immer nur zum Teil! Einiges davon verbleibt in dir (auch in deinen Zellen) und blockiert dich stark. Je feinfühliger du bist, umso stärker spürst du diese BELASTUNG (Last)!“

Unser Gespräch dauerte noch eine Weile an, aber ich hatte begriffen!! 

Ich habe dieses Erlebnis und die damit verbundene Erfahrung nie vergessen! ….. Sie setzte eine Kettenreaktion an Erkenntnissen in Gang und brachte mich Stück für Stück in die Bedingungslosigkeit! Vielleicht regt sie dich auch zum Nachdenken an und setzt die richtigen Impulse zur richtigen Zeit ;o)

 

Jetzt bin ich neugierig von dir zu hören:


Hat dir mein Artikel gefallen …. und vor allem, hilft er dir weiter? Hast du Fragen oder Anregungen dazu? Schreib mir deine Antworten in die Kommentare.

Ich freue mich über deine Meinung!

Ganz herzliche Grüße

Deine

 


Ein Leben WIRKLICH zu leben bedeutet für mich Grenzen zu sprengen. Aus der dicken Nebelsuppe meines Egos hinauszutreten …. und die grenzenlose WAHRHEIT DAHINTER zu erleben.
Im Nebel ist man blind und taub, doch DAHINTER öffnet sich ALLES!

Lasse Dich weiter inspirieren….

Was es WIRKLICH bedeutet dein HERZ zu ÖFFNEN

Wie oft hast du schon gehört: "öffne dein Herz"? oder .... hast das Gefühl, dein Herz sei zu?   Als ich das damals in fast jedem Buch las, war ich mehr als verzweifelt darüber. Ich wusste einfach nicht genau, was damit gemeint ist, und vor allem, wie ich das ändern...

Diese Übung änderte mein Leben. Auch DEINES?

Was ich am schönsten in meinem Leben finde, sind diese vielen, kleinen und großen MAGISCHEN MOMENTE die es hervorzaubert, wenn man am wenigsten mit ihnen rechnet. Früher versuchte ich alles in mir und um mich herum zu kontrollieren. Das Leben um mich herum zu lenken...

Die 12 Stufen des Erwachens

  Der Prozess des Erwachens ... und was er mit sich bringt:   Die 12 Zeichen des Erwachens geben Nebenerscheinung an, die auftreten, wenn wir das herkömmliche Leben verlassen und uns spirituell weiterentwickeln. Einen Anlass dafür haben wir, wenn wir die Sinnlosigkeit...

Du bist VIEL MEHR als du glaubst!

PLAY THE GAME  - aber spiele es RICHTIG!!!!!   Was bedeutet das wohl? DU BIST VIELE? Lass dich überraschen! Ich habe heute große Lust, dir mal eine "energetische Sichtweise" zu zeigen. Ich habe große Lust, dir mal BEWUSST zu machen, was da so alles WIRKLICH  IN DIR...

Wo ist ist der Königstiger in dir?

Willst du DICH SELBST weiterhin klein halten oder DEHNST du dich endlich in deine GRÖSSE hinaus? It is up to you. YOU DECIDE to see your inner sun shine even on a cloudy day   Erst einmal wünsche ich dir eine wunderschöne Zeit. Ich wünsche Dir Zeit voller Fülle und...

Erfüllungspfad Schritt 4 – Wem gibst du die Macht?

Als ich im Koma auf mein Leben zurück blickte, erkannte ich, dass ich mich im Laufe der Jahre immer weiter von mir selbst entfernt hatte. Ich selbst war mein schlimmster Feind geworden. Alles was ich dachte und tat, war mit Druck verbunden. Druck gegen die Umstände...

Erfüllungspfad Schritt 9 – Selbstliebe erfahren

Wir haben im Laufe der letzten acht Schritte so vieles über Erfüllung gelesen, über Leichtigkeit und Freude.... und immer und immer wieder geht es dabei doch nur um eines wirklich: die bedingungslose Liebe deiner SELBST! Selbstliebe Diese bedingungslose Liebe, aus...

Erfüllungspfad Schritt 1 – Liebeserklärung an dich!

Herzlich Willkommen auf unserem Weg der ERFÜLLUNG   Du bist auf dem Weg der Erfüllung und auf der Suche nach deinem WAHREN WESEN... sonst hättest du meine Seite niemals geöffnet. Es gibt Bereiche in dir, für die das, was du auf deinem Weg in dir selbst erkunden wirst,...
Hat Dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch liebend gerne mit deinen Freunden 
Nimm Druck raus! Channeln ist ganz natürlich ;o)

Nimm Druck raus! Channeln ist ganz natürlich ;o)

 Die Verbindung zur Seele ist immer da

Channeln ist viel leichter als man denkt … und ich spreche hier wirklich aus Erfahrung.

Mittlerweile erkenne ich es schon nicht mal mehr selbst, wenn meine Seele durch mich spricht. Doch das war natürlich nicht immer so.

Für uns alle ist es ein ganz natürlicher Zustand zu channeln. So selbstverständlich, dass wir es alle meist nicht als das erkennen, was es ist:

Eine natürliche VERBINDUNG zu deinen inneren und äußeren Ebenen!

Hier in diesem Artikel möchte ich ein bisschen „aus dem Nähkästchen plaudern“ und dir auch einige weitere wichtige Impulse geben.

 

Diese zauberhafte Durchsage kam, als mich eine Klientin fragte, wie sie lernen könne zu channeln:

 

Hier meldete sich meine Zwillingsseele (Moni), die 2013 verstorben ist und seither meine Sitzungen aus den geistigen Ebenen begleitet. Das, was sie hier erklärte war so einleuchtend und berühren, dass ich es euch nicht vorenthalten möchte. Viel Freude beim Lesen ;o)

 

„Hallo meine beiden Lieben,

ich habe euer Gespräch verfolgt und möchte euch gerne noch ein schönes Bild mit auf den Weg geben, damit ihr begreifen könnt, was es mit dem Kontakt mit den geistigen Ebenen auf sich hat.

 

Stellt euch eine wunderschöne, handgefertigte, liebevoll gebaute Stradivari Geige vor – aus edlem, glänzendem Holz, von einem Künstler gefertigt.

Ein Bogen mit feinen, wohl gespannten Saiten – eine Stradivari, die durch ihr edles Material und durch die Mühe, die in ihre Herstellung gesteckt wurde, eine hohe Wertigkeit besitzt.

 

Wenn nun ein begnadeter Geiger dieses herrliche Instrument mit seinem Körper zum Erklingen bringt – könnt ihr euch diesen himmlischen Klang vorstellen?

Versetzt euch kurz in die Lage der Zuhörer, die wie gebannt jedem Ton lauschen, der aus diesem einzigartigen Klangkörper ertönt. Wunderschön, nicht wahr?

 

Stellt nun mal eine „alte Kneipengeige“ (Fidel) daneben.

An ihr fehlen schon einige Saiten und das Holz aus dem sie gefertigt wurde war nicht so besonders. Vielleicht wurde in ihre Herstellung auch nicht viel Mühe investiert, weil es „Massenware“ war. Ihr Klangkörper ist bestimmt schon hier und da gerissen oder sie hat vielleicht schon ein paar kleine „Löcher“ da auf sie nicht besonders gut geachtet wurde.

 

Wenn nun der gleiche, begnadete Musiker auf dieser Fidel spielt – wie mag sich das wohl dann anhören? Die Töne sind bestimmt „verzogen“, schief und alles in allem ist die Sinfonie der Sinne kaum noch zu erkennen, nicht wahr? Könnt ihr euch das vorstellen? Klar könnt ihr das.

 

Warum nun glaubt ihr erzähle ich euch das?

 

Was von all dem seid nun IHR?

 

Seid ihr der Musiker der die Instrumente spielt?

Seid ihr der Bogen, der die Geige zum Klingen bringt?

Seid ihr die Musik selbst oder seid ihr der Klangkörper – der Hohlkörper der Geige?

 

Ihr meine Hübschen seid der Hohlkörper der Geige – mittlerweile der edelsten Stradivari – der sich einem Musiker – das sind wir – zur Verfügung stellt.

 

Der Musiker benutzt einen Bogen mit Saiten um in euch einen Klang zu erzeugen – eine Resonanz auf unsere Bewegungen und unsere eingesetzte Energie, denn je nachdem, wie wir den Bogen führen, welche Saiten wir in euch berühren und auch je nachdem wie fest oder leicht wir über die Saiten streichen, erzeugen wir ganz unterschiedliche „Schwingungen“ die sich dann durch euren Klangkörper als Ton – und aneinandergereiht als Sinfonie zum Ausdruck bringen.

 

Wenn wir in diesem Bild bleiben, welche Aufgabe hat die Geige selbst?

 

Was muss der Klangkörper tun, um solch wundervolle Melodien zum Ausdruck zu bringen, dass es den Menschen den Atem verschlägt und ihr Herz zum schwingen beginnt?

 

NICHTS! Sie muss gar nichts TUN – denn die Führung übernimmt der Musiker – und das sind wir o;)

 

Die Geige (ihr) hat nur die einzige wundervolle Aufgabe, den Ton der durch sie zum Ausdruck kommen möchte „geschehen zu lassen“ – das ist alles!

 

Die Geige weiß, dass es ihr Naturell ist zu schwingen und in sich einen Ton entstehen zu lassen – und sie lässt es einfach geschehen.

 

Sie verändert sich nicht, passt sich nicht an, bringt nichts Eigenes hinzu – sie lässt der Schwingung einfach den Raum den diese braucht ;o) Schön gell?

 

Also meine lieben Weggefährten – ihr seid wunderschöne, edle und mühevoll gearbeitete STRADIVARIS – deren einzige Aufgabe es ist ….. ein Klangkörper zu sein und den Schwingungen die in sie hineinfließen Raum zu geben. Der Rest kommt von alleine.

 

Ach ja, ich habe vorhin von der „alten“, ungepflegten Kneipengeige gesprochen – und dem Klang, der durch sie zum Ausdruck kommt.

 

Auch diese Instrumente musizieren, aber die Geistige Welt kann hierbei keine atemraubenden Sinfonien spielen und die Töne kommen meistens unsauber und quer aus dem armen Geschöpf heraus.

 

Auch hier wird es Menschen geben, die diese Musik lieben und ihr mit Begeisterung zuhören – doch euer Lichtkörper ist mittlerweile so stark transformiert und erneuert – der hohen Schwingung der Lichtebenen angepasst, dass alle Töne eins zu eins wiedergegeben werden können.

 

Ihr müsst es nur geschehen lassen!!

 

Setzt euch nicht unter Druck etwas tun zu müssen oder etwas verändern zu müssen – einfach fließen lassen ….. wie den Wasserhahn.

 

Ich bin ständig an euer Seite und drehe euren Blick auch schon das ein oder andere Mal in die „richtige Richtung“ wenn ihr es mir erlaubt ;o)

 

Bis zu unserem nächsten Treffen

In tiefer Hochachtung und Liebe

Eure Moni

 

Ein Leben WIRKLICH zu leben bedeutet für mich Grenzen zu sprengen. Aus der dicken Nebelsuppe meines Egos hinauszutreten …. und die grenzenlose WAHRHEIT DAHINTER zu erleben.
Im Nebel ist man blind und taub, doch DAHINTER öffnet sich ALLES!

 

 

Lasse Dich weiter inspirieren….

Erfüllungspfad Schritt 4 – Wem gibst du die Macht?

Als ich im Koma auf mein Leben zurück blickte, erkannte ich, dass ich mich im Laufe der Jahre immer weiter von mir selbst entfernt hatte. Ich selbst war mein schlimmster Feind geworden. Alles was ich dachte und tat, war mit Druck verbunden. Druck gegen die Umstände...

Erfüllungspfad Schritt 2 – Sagst du wirklich „Ja“ zu dir?

Als ich in den hohen Bewusstseinsebenen von meinem Lehrer durch so einige "Schulungsräume des Lebens" geführt wurde, gelangten wir an einen Punkt, der mir noch heute allzu bewusst ist: Mein striktes "NEIN" meinem Leben gegenüber! Aus seelischer Sicht hatte ich mein...

Das Dickicht meines Waldes

Dies ist ein Gefühl in Textform, welches ich vor Jahren zu Papier gebracht habe und euch heute gerne zur Verfügung stellen möchte. Möge es auch dir helfen, Licht in deinen Wald zu bringen ;o) Der Wald zeigt sich im Unterbewusstsein sehr oft symbolisch für alles, was...

Raus aus der Ohnmachts-Sackgasse!

DU BIST MÄCHTIG! Also raus aus der Ohnmachts-Sackgasse !!!!   Vertraue DIR ... und keinem anderen!   Seit vielen Jahren arbeite ich nun mit Menschen zusammen, die auf der Suche sind. Auf der Suche ... nach einer Lösung für ein Problem, nach Erlösung von einem...

Wo ist ist der Königstiger in dir?

Willst du DICH SELBST weiterhin klein halten oder DEHNST du dich endlich in deine GRÖSSE hinaus? It is up to you. YOU DECIDE to see your inner sun shine even on a cloudy day   Erst einmal wünsche ich dir eine wunderschöne Zeit. Ich wünsche Dir Zeit voller Fülle und...

Erfüllungspfad Schritt 6 – Erfüllung fühlen

Schritt 6 stand eigentlich unter einem ganz anderen Thema. Ich wollte dir vom "Tod und dem Leben" erzählen. Ich wollte (äh ... der Denker in mir wollte) dir helfen deinen Blickwinkel auf das, was wir unter "Tod" verstehen zu ändern,.... doch es kam anders! Der halbe...

Schick doch den Denker in die Hängematte

Den Denker mal ausschalten? Dem Denker in dir einmal Urlaub gönnen .... und dadurch dir auch? Hier habe ich einen kleinen Ausschnitt aus einem sehr interessanten Gespräch für dich. Es geht um den Denker in uns und wie du es schaffst, ihn dazu zu bringen, dass er RUHE...

Diese Übung änderte mein Leben. Auch DEINES?

Was ich am schönsten in meinem Leben finde, sind diese vielen, kleinen und großen MAGISCHEN MOMENTE die es hervorzaubert, wenn man am wenigsten mit ihnen rechnet. Früher versuchte ich alles in mir und um mich herum zu kontrollieren. Das Leben um mich herum zu lenken...
Hat Dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch liebend gerne mit deinen Freunden