Schick doch den Denker in die Hängematte

Schick doch den Denker in die Hängematte

Den Denker mal ausschalten?

Dem Denker in dir einmal Urlaub gönnen …. und dadurch dir auch?

Hier habe ich einen kleinen Ausschnitt aus einem sehr interessanten Gespräch für dich.
Es geht um den Denker in uns und wie du es schaffst, ihn dazu zu bringen, dass er RUHE gibt.

 

 

Das ist das Leben

In jedem Augenblick haben wir die Wahl alles in uns zu verändern. Wir können es anstrengend gestalten, weil wir gegen unsichtbare Wände drücken, oder wir lassen uns vom Fluss des Lebens einfach tragen und geben uns hin.
Das Leben ist nur ein kreativer Spiegel unserer eigenen Sichtweise!
Das zu erkennen ist der eigentliche Sinn unseres Lebens – nicht mehr aber auch nicht weniger.

Fühle dich umarmt und viel Freude beim ausprobieren

 

 

Ein Leben WIRKLICH zu leben bedeutet für mich Grenzen zu sprengen. Aus der dicken Nebelsuppe meines Egos hinauszutreten …. und die grenzenlose WAHRHEIT DAHINTER zu erleben.
Im Nebel ist man blind und taub, doch DAHINTER öffnet sich ALLES!

 

 

Lasse Dich weiter inspirieren….

Erfüllungspfad Schritt 6 – Erfüllung fühlen

Schritt 6 stand eigentlich unter einem ganz anderen Thema. Ich wollte dir vom "Tod und dem Leben" erzählen. Ich wollte (äh ... der Denker in mir wollte) dir helfen deinen Blickwinkel auf das, was wir unter "Tod" verstehen zu ändern,.... doch es kam anders! Der halbe...

Jeder NEUE Weg beginnt mit einer ENTSCHEIDUG!

Willst du wirklich was verändern?WIRKLICH? .... oder nur ein bisschen? .... sicherheitshalber? .... erst mal probieren? EIN BISSCHEN FUNKTIONIERT NICHT!!!! Man kann sich nicht ein bisschen auf etwas NEUES einlassen, wenn man seinem Herzen folgt. Dieses "bisschen" ist...

Erfüllungspfad Schritt 2 – Sagst du wirklich „Ja“ zu dir?

Als ich in den hohen Bewusstseinsebenen von meinem Lehrer durch so einige "Schulungsräume des Lebens" geführt wurde, gelangten wir an einen Punkt, der mir noch heute allzu bewusst ist: Mein striktes "NEIN" meinem Leben gegenüber! Aus seelischer Sicht hatte ich mein...

Zwillingsseelen – Verschmelzung durch und durch

Größtes Glück und größte Herausforderung   Ich beschäftige mich nun seit über 15 Jahren mit dem großen Thema der Zwillingsseelen und Seelenpartner.  Aus ganz persönlichen Gründen :o) Zwillingsseele   Vor 15 Jahren etwa begegnete mir meine Zwillingsseele und damals war...

Die 12 Stufen des Erwachens

  Der Prozess des Erwachens ... und was er mit sich bringt:   Die 12 Zeichen des Erwachens geben Nebenerscheinung an, die auftreten, wenn wir das herkömmliche Leben verlassen und uns spirituell weiterentwickeln. Einen Anlass dafür haben wir, wenn wir die Sinnlosigkeit...

Mache dein Ego zu deinem Verbündeten. JETZT!

  Hast DU Lust auf eine absolut spannende Entdeckungsreise zu DIR SELBST? Hast DU Lust darauf, DICH WIRKLICH zu verstehen und die Steuerung deines Lebens wieder selbst in die Hand zu nehmen? Na dann ...   WILLKOMMEN AN BORD! Bitte schnallen Sie sich an und nehmen Sie...

Erfüllungspfad Schritt 5 – Was ist deine Realität?

Meine Frage war: „Wer bin ich denn nun wirklich? Bin ich das, was ich hier in meinem Leben erfahre, oder bin ich grenzenlos und frei? Du erzählst mir von Wundern und unendlichen Möglichkeiten, doch meine Realität ist eine andere. Was von all dem ist Realität und was...

Diese Übung änderte mein Leben. Auch DEINES?

Was ich am schönsten in meinem Leben finde, sind diese vielen, kleinen und großen MAGISCHEN MOMENTE die es hervorzaubert, wenn man am wenigsten mit ihnen rechnet. Früher versuchte ich alles in mir und um mich herum zu kontrollieren. Das Leben um mich herum zu lenken...
Hat Dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch liebend gerne mit deinen Freunden 
Als ich begann meiner Seele die Führung zu übergeben …

Als ich begann meiner Seele die Führung zu übergeben …

 

 

Als ich begann meiner Seele die Führung zu übergeben …

 

Frei nach der wundervollen Rede von Charly Chaplin: „Als ich mich selbst zu lieben begann“

Was ändert sich, wenn man beginnt sein Leben nicht mehr unbewusst und vom Ego lenken zu lassen?
Wie verändert sich die eigene Wahrnehmung, sobald man sich von seiner Seele führen lässt?

Ich habe mich von Charly Chaplins wundervoller Rede inspirieren lassen und auf meine eigene Entwicklung zurück geblickt. Möge dich dieser Text inspirieren und auf deinem eigenen Weg bestärken.

 

Als ich begann meiner Seele die Führung zu überlassen, habe ich gelernt Nein zu sagen. Nein zu Menschen, Situationen oder Verhaltensweisen die mich meiner Kraft berauben. Ich erkannte, dass mein klares Nein ein lautes Ja für mich selbst bedeutete.

Was ich anfangs für gesunden Egoismus hielt, ist in Wahrheit reine SELBSTLIEBE.

 

Als ich begann meiner Seele die Führung zu überlassen, habe ich erkannt, dass es unzählige Ausdrucksformen des Lernens gibt. Ich gab andere Menschen und Geschehnisse frei und fühlte mich nicht mehr für ihr Wohl verantwortlich. Mir wurde bewusst, dass ich selbst unmöglich wissen kann, was wirklich für sie richtig ist und ansteht. Mir wurde klar, wie anmaßend und überheblich mein Verhalten war.
Ich weiß heute, das ist … LOSLASSEN.

 

Als ich begann meiner Seele die Führung zu überlassen, habe ich erkannt, dass alles was in meinem Leben geschieht einem tieferen Sinn folgt. Ich erkannte, dass ich immer und überall genau dort richtig bin wo ich bin.
Das befreite mich von der Vorstellung etwas ändern zu müssen.
Heute weiß ich, das ist … HINGABE.

 

Als ich begann meiner Seele die Führung zu überlassen, wurde mir bewusst, wie wenig es mir zusteht anderen Menschen meine Sichtweise aufzudrängen. Ich erkannte, dass jeder Mensch nicht nur das Recht, sondern auch die Pflicht hat seine eigene Wahrheit zu suchen und zu finden. Jeder auf seine Weise. Auch ich.
Ich weiß heute, das bedeutet … ACHTUNG.

 

Als ich begann meiner Seele die Führung zu überlassen, wurde mir bewusst, welcher Folter ich mich täglich ausgesetzt habe. Unzählige Male habe ich mich kritisiert und klein geredet. Gedemütigt und entwürdigt. Ich entdeckte meinen schlimmsten Feind in den eigenen Reihen.
Als ich das erkannte, entflammte augenblicklich tiefstes Mitgefühl für mich selbst.
Heute weiß ich, das ist … SELBSTWERT.

 

Als ich begann meiner Seele die Führung zu überlassen, habe ich angefangen, auf die sanfte und leise Stimme in mir zu hören. Ich drehte ihren Regler lauter und das sinnlose Getöse in meinem Kopf verstummte.
Heute weiß ich, das ist … FÜHRUNG.

 

Als ich begann meiner Seele die Führung zu überlassen, habe ich aufgehört die Schuld für mein Leben im Außen zu suchen. Ich erkannte, dass nichts und niemand mir jemals geschadet hat und alles einem tieferen Sinn folgte. Dadurch übernahm ich die Verantwortung für mein Leben vollständig, statt sie auf andere abzuwälzen.
Heute weiß ich, das ist … MUT.

 

Als ich begann meiner Seele die Führung zu überlassen, habe ich erkannt, dass ich an nichts und niemand festhalten muss, sondern gehen darf wohin mein Herz mich führt. Dadurch lösten sich Enge und Stillstand und meine Lebendigkeit kehrte zurück.
Heute weiß ich, das ist … FREIHEIT.

 

Als ich begann meiner Seele die Führung zu überlassen, wurde mir klar, dass Angst, Schmerz und Leid mir nur Bereiche aufzeigen, in denen ich noch nicht meiner inneren Weisheit folge.
Ich nahm sie dankbar an, erkannte ihren Wert und erlebte sie als meine größten Lehrmeister.
Ich weiß heute, das ist AUTHENTISCH SEIN.

 

Als ich begann meiner Seele die Führung zu überlassen, habe ich aufgehört, mich ständig mit anderen Menschen zu vergleichen. Ich erkannte das kreative Wunder in jedem Einzelnen da draußen und somit auch in mir selbst. Statt verzweifelt anderen Menschen hinterher zu laufen begann ich meine eigenen Gaben zu entdecken und zu leben.
Ich weiß heute, das ist … REIFE.

 

Als ich begann meiner Seele die Führung zu überlassen, habe ich aufgehört Dinge zu tun, die sich für mich nicht gut anfühlen oder Druck auslösen. Ich hörte auf wie eine Marionette zu leben und lernte selbstständig laufen. Ich erkannte, dass es alleine in meiner Hand liegt ob ich mein Leben leicht und in Freude lebe oder mich anpasse und erdrückt werde.
Heute mache ich nur was mir Spaß und Freude bereitet. Ich höre auf mein Herz und folge seinem Lachen. Auf meine eigene Weise und in meinem Tempo.
Ich weiß heute, das ist … LEICHTIGKEIT.

 

Als ich begann meiner Seele die Führung zu überlassen, konnte ich meine Vergangenheit in Dankbarkeit loslassen, denn ich hatte den Sinn meiner Erfahrungen erkannt. Die Zukunft wurde für mich ein offener Raum, den ich JETZT, in diesem Augenblick bewusst gestalten darf. Ganz nach meinen Wünschen.
Seither lebe ich im vollkommenen Augenblick und weiß: Das ist … ERFÜLLUNG.

 

Als ich begann meiner Seele die Führung zu überlassen, hörte ich damit auf, mich selbst und alles in meinem Leben zu hinterfragen. Ich nahm mich an, mit all meinen Eigenarten und meiner Andersartigkeit und schloss Frieden mit mir. Ab dem Moment konnte ich dem Wunder das sich durch mich ausdrücken wollte seinen Lauf lassen.
Heute weiß ich, das ist … FRIEDEN.

 

Als ich begann meiner Seele die Führung zu überlassen, wurde mir bewusst, dass ich immer und überall die Wahl habe. Ich kann leiden so lange ich möchte und mich gegen meine Wahrheit stellen, oder ich lasse meinen Widerstand los und gebe mich hin. Es liegt ganz alleine in meiner Hand.
Heute weiß ich, das ist … ERMÄCHTIGUNG.

 

Das ist das Leben

In jedem Augenblick haben wir die Wahl alles in uns zu verändern. Wir können es anstrengend gestalten, weil wir gegen unsichtbare Wände drücken, oder wir lassen uns vom Fluss des Lebens einfach tragen und geben uns hin.
Das Leben ist nur ein kreativer Spiegel unserer eigenen Sichtweise!
Das zu erkennen ist der eigentliche Sinn unseres Lebens – nicht mehr aber auch nicht weniger.

Fühle dich umarmt

 

Ein Leben WIRKLICH zu leben bedeutet für mich Grenzen zu sprengen. Aus der dicken Nebelsuppe meines Egos hinauszutreten …. und die grenzenlose WAHRHEIT DAHINTER zu erleben.
Im Nebel ist man blind und taub, doch DAHINTER öffnet sich ALLES!

Lasse Dich weiter inspirieren….

Vor meinem LEBEN – oder – in der Wahrheit!

  Den Blick der SEELE die wir sind .... auf das Leben welches wir wählen! Diese Erfahrung aus einer meiner eigenen "Reisen" möchte ich gerne mit DIR teilen! Lass uns gemeinsam auf eine kleine Reise gehen ;o)   ........ ich vernehme den gleichmäßigen, kräftigen...

Als ich begann meiner Seele die Führung zu übergeben …

    Als ich begann meiner Seele die Führung zu übergeben ...   Frei nach der wundervollen Rede von Charly Chaplin: "Als ich mich selbst zu lieben begann" Was ändert sich, wenn man beginnt sein Leben nicht mehr unbewusst und vom Ego lenken zu lassen? Wie verändert sich...

Die 72-Stunden-Regel oder die Sprache der Seele

Hast du schon mal von der 72-Stunden-Regel gehört?   Nein? .... Aber erlebt hast du sie auf jeden Fall schon!!!   Sie besagt: Alles, was wir uns vornehmen, müssen wir auch innerhalb von 72 Stunden beginnen, sonst sinkt die Chance, dass wir das Projekt jemals umsetzen,...

Die Frage aller Fragen: WAS IST DIR WICHTIG?

    WAS IST DIR WICHTIG? Eigentlich eine ganz einfache Frage, oder? Und ich bin immer wieder überrascht, wie wenige Menschen darauf eine Antwort wissen. Oder gehen wir noch einen Schritt weiter: Was wünscht du dir FÜR DICH? Ohne weiterzulesen – was fällt dir zu diesen...

Erfüllungspfad Schritt 2 – Sagst du wirklich „Ja“ zu dir?

Als ich in den hohen Bewusstseinsebenen von meinem Lehrer durch so einige "Schulungsräume des Lebens" geführt wurde, gelangten wir an einen Punkt, der mir noch heute allzu bewusst ist: Mein striktes "NEIN" meinem Leben gegenüber! Aus seelischer Sicht hatte ich mein...

Nimm Druck raus! Channeln ist ganz natürlich ;o)

 Die Verbindung zur Seele ist immer da   Channeln ist viel leichter als man denkt ... und ich spreche hier wirklich aus Erfahrung. Für uns alle ist es ein ganz natürlicher Zustand zu channeln. So selbstverständlich, dass wir es alle meist nicht als das erkennen, was...

Die 12 Stufen des Erwachens

  Der Prozess des Erwachens ... und was er mit sich bringt:   Die 12 Zeichen des Erwachens geben Nebenerscheinung an, die auftreten, wenn wir das herkömmliche Leben verlassen und uns spirituell weiterentwickeln. Einen Anlass dafür haben wir, wenn wir die Sinnlosigkeit...

Erfüllungspfad Schritt 4 – Wem gibst du die Macht?

Als ich im Koma auf mein Leben zurück blickte, erkannte ich, dass ich mich im Laufe der Jahre immer weiter von mir selbst entfernt hatte. Ich selbst war mein schlimmster Feind geworden. Alles was ich dachte und tat, war mit Druck verbunden. Druck gegen die Umstände...
Hat Dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch liebend gerne mit deinen Freunden 
Wo ist ist der Königstiger in dir?

Wo ist ist der Königstiger in dir?

Willst du DICH SELBST weiterhin klein halten oder DEHNST du dich endlich in deine GRÖSSE hinaus?

 

Erst einmal wünsche ich dir eine wunderschöne Zeit.

Ich wünsche Dir Zeit voller Fülle und Liebe.

Zeit voller Freude und Stille.

Zeit, in der du dein volles SO-SEIN auf dieser Erde leben kannst.

Zeit, in der du bereit bist neue Geschichten zu schreiben.

Geschichten die die Welt noch nicht gehört hat.

Neu und unverblümt.

Mit den wachen Augen eines Kindes.

Stelle dir ein weißes Blatt vor deinem inneren Auge vor,  welches du mit deinen ureigenen Farben und deinem Selbstausdruck verzieren darfst.

Was willst du rückblickend erzählt oder da gelassen haben, wenn über diese Zeit jetzt nachdenkst?

Alte oder neue Geschichten?

Möchtest du dich weiter über deine Ängste definieren oder wertschätzen und das LEBEN als ein freudiges ABENTEUER erfahren?

 

Das ganze Leben passt in etliche Bücher hinein.

 

Bitte was?

Naja nicht ganz…. aber annähernd!

Viele weise und berufene Köpfe teilen Ihre erfahrene Wirklichkeit mit uns Menschen.
Sie erschaffen in Ihren geschriebenen Worten einen Raum, in dem uns Ihre und unsere Wahrheit zugänglich sein kann.

In Sprache und Schrift zb. kreieren wir uns selber und anderen im Alltag einen greifbaren Rahmen, einen Zugang zum individuell- oder im Kollektiv erfahrenen Leben. Wir schaffen Verbindung in ihnen oder Trennung. In manchen Worten fällt es uns kinderleicht uns wieder zuerkennen, oder aber wir sind dazu im Stande uns in manchen Gefühlen die hinter ihnen im Verborgenen schlummern zu verlieren.

Je nachdem, wie nah die Worte an der Wahrheit liegen die allem Leben innewohnt.

Ganz egal ob „tote“ oder lebendige Energie in ihnen zum Ausdruck gebracht wird: Es bewegt sich immer ein Feld in uns!

Ein lebendiger Resonanzkörper, der sich mal eng zusammenzieht und dann wieder ins unermessliche ausdehnt. Ob wir dies unmittelbar spüren oder nicht. Das hängt ganz davon ab, wie gut wir mit uns selbst in Kontakt stehen und in Verbindung mit unserem Leben sind.

Und vielleicht ist es mir sogar durch meine geschriebenen Worte möglich, DICH in deinem JETZT – mit meinem JETZT zu verbinden, da wo du und ich gerade sind.

 

Eine Frage habe ich an dich:

 

Hast du einmal einem Menschen in die Augen geschaut der mit sich selbst wirklich IM REINEN ist? Der in der ganzen Welt zu Hause ist? Ich spreche von einem Menschen voller Freude und Begeisterung. Seine Augen sind so funkelnd und leuchtend wie die hellsten Sterne am Firmament. Er erzählt dir Geschichten die inspirieren und bewegen, ob in Worten oder in seiner Stille. Er landet immer einen Volltreffer inmitten eines jeden Herzens hinein.

Dieser Mensch von dem ich spreche ist offenherzig, ruht in sich selbst und er fließt wie die Welle des Ozeans ….. was IST IST und was KOMMT….. das KOMMT. Nur so sprudelnd vor Lebendigkeit und Akzeptanz, ob in Trauer, Angst oder Freude. Eine reine Quelle voller Liebe und Wahrhaftigkeit. Ein Mensch der Berge versetzen kann, dann wenn der Lebensfluss ihn dazu auffordert.

Ich könnte stundenlang so fortfahren… doch ich komme zu einem entscheidenden Punkt:

 

Dieser Mensch von dem ich hier spreche bist du. Und auch ich bin dieser Mensch.

 

 

Wo haben wir ihn bloß versteckt, unseren prachtvollen Königstiger?

 

Und was hat uns zur selbst ernannten Eisprinzessin werden lassen?

Wir baden in so vielen, selbst auferlegten Dogmen und vergessen dabei so häufig unser Leben, die Liebe und Strahlkraft in uns in Fülle zu genießen.

Ich spiele hier bewusst mit Bildern.

Nicht der Kopf muss sie greifen können.

Es geht um DEIN FÜHLEN.

Damit DU DICH IN DEINEN TIEFEN ERINNERST WER DU WIRKLICH WIRKLICH BIST UND SEIN WILLST!

 

Mache dir gerne einmal bewusst:

 

Welche Geschichten und Romane (die du dir und anderen immer noch erzählst) bestimmen über dein Leben? Bestimmen nach wie vor darüber, WER DU BIST und WER DU SEIN WILLST?

Omis Schallplatte oder lieber doch der heiße Feger?

Welche Qualitäten förderst und nährst du – in dir – mit Ihnen?

Beschwingen und beflügeln sie dich und andere oder katapultieren sie dich in den Schatten deiner selbst hinein?

Schaffen sie Raum und Weite in deinem Wesen oder reduzierst du mit ihnen tagtäglich und Jahr für Jahr den Gehalt und die Größe deines wahren Wesens?

Mich fasziniert und erschreckt manchmal zugleich, wie es immer wieder sein kann, dass eine klitzekleine Erfahrung (die auch nur eine Millisekunde andauern kann), ganze Menschenmengen emporheben oder zu Boden reißen vermag.

Ein Gedanke gepaart mit einer vollen Ladung Emotion wird zur erfahrenen Realität und zu einer Geschichte, die sich ein jeder von uns manchmal ein ganzes Leben lang erzählt.

Was mich dazu anregte dir diesen Artikel zu schreiben?

Ein kleiner Blick hinter die Kulissen….

Heute am Telefon hörte ich mich von der Vergangenheit von vor fünf Jahren sprechen. Ich wurde Zeuge wie mein anfängliches, inneres Wohlgefühl mit jeder meiner negativ beurteilten Erfahrung aus dieser Zeit abfachte.

Warum sprach ich bloß darüber?

Mein Tag war doch schön.

Fasste ich die Resonanz zwischen mir und meiner Gesprächspartnerin auf und übersetzte sie etwa?

 

Etwas IN MIR war in jedem Fall anders als sonst….

 

„Ich“ war plötzlich nicht mehr mit meinen „negativ beurteilten Erfahrungen“ identifiziert.

Meine Worte fühlten sich selber plötzlich so alt und abgestanden an.

So beiläufig und ohne Gehalt.

Ohne Wert und Lebendigkeit in ihnen fühlbar.

Ich stand selbst plötzlich nicht mehr hinter meinen eigenen Worten….

 

Ich war  nicht mehr dazu in der Lage, das weiterhin auszudrücken was ich wirklich einmal gefühlt hatte denn die damals erfahrene Wirklichkeit war weitaus weiter und umfassender gewesen als meine kleine Geschichten aus den etlichen Schubladen hätte in Worten ausdrücken können.

Und anders gesagt, vielleicht noch viel kleiner und unbedeutender als das. Wie ein Sandkorn im großen Meer.

 

Eine kleine Erinnerung an dein Herz:

 

„Du bist genau immer das, was du über dich und deine erfahrenen Situationen denkst! Vor allem bestimmen DIE ENTSCHEIDUNGEN die du aufgrund der gemachten Erfahrungen triffst dein weiteres Leben“

Aus dem Nichts ruft uns manchmal das Leben wieder zu sich.

Wir rutschen vom engen Beifahrerplatz zurück ans Steuer unseres wilden bunten Lebens.

Lass uns doch einmal aufmerksam sein und beobachten, wie oft wir unserem Leben etwas hinzu dichten.  Einfach hinzudichten oder dramatisieren, anstatt es bei dem REINEN, LEBENDIGEN AUSDRUCK dessen zu lassen WAS ES WIRKLICH IST.

 

Variante 1: Ich habe mich an der Tischkante gestoßen. Aua das schmerzt!

Variante 2: Ich stürzte brachial zu Boden, so dass ich mir beinahe den Arm gebrochen hätte. …. aber ich konnte mich gerade noch so halten und nun habe ich 100 blaue Flecke am Unterarm … die vielleicht nun Wochen dauern werden bis sie geheilt sind (bla bla bla müüüüüüüüüüüüde werde ich hier schon beim schreiben…. und noch müder wenn diese Worte bereits 195 Mal zum besten gegeben worden sind. Was hat das mit JETZT zu tun :o) ? )

 

Muss wirklich jeder Gedanke und jede Erfahrung ausagiert werden oder sind wir nicht zu so viel mehr im Stande??

Können wir nicht unsere Gefühle und Gedanken IN DER LEBENDIGKEIT UNSERES LEBENS EINFACH MAL DA SEIN LASSEN?

SEIN DÜRFEN?

Geatmet und gelenkt von GOTTES PLAN?

Voll egal, ob du an Gott glaubst oder nicht.

Ich wünsche mir einfach, dir ein Gefühl dafür zu vermitteln, dass DU VIEL GRÖSSER BIST als du von dir selber glaubst. Und ich will dich in diese bahnbrechende Kraft eintauchen lassen. Die Größe einer höheren Ordnung, die sich durch dich ausdrücken und bewegt werden will.

 

DENN DU BIST GROSS – AUCH JETZT SCHON ♥

 

LIEBE

FREUDE

LEBEN

JETZT!

 

Und zum Schluss ein paar Anregungen FÜR DICH UND DEIN LEBEN, wie du aus den Gedankenschleifen und den Schuhen deiner alten Geschichten in Neue übersiedeln kannst:

 

DENN LEBEN IST GLEICH (=) FREUDE. Punkt!

 

Sage innerlich oder auch  äußerlich einmal „STOP“! Sag  „STOP“ wenn deine Vergangenheit dich wieder dominiert. Tauche in deinen Körper ein, in die Sensationen deiner Erfahrung und nehme ein paar BEWUSSTE ATEMZÜGE.  KOMME BEWUSST INS JETZT.

Schüttel dich mal ordentlich, wenn´s zu kopflastig wird.

Boxe auf ein Kissen oder tanze.

Schreie!

Ganz egal was du tust, bewege deinen Körper denn das ERDET DICH und schafft Raum für neue Denkweisen.

Hahaha…..  Lachen hilft ebenso fein, dann wenn du deiner alten Schallplatte selber auf den Leim gegangen bist.

In einem Buch des Dalai Lama las ich einmal folgende Worte: Zunächst da lachen wir gemeinsam über mich und dann über dich. Ja das wird ein Fest! (Hier in meinen Worten ausgedrückt)

Auch nur die Mundwinkel zu einem Lächeln zu formen und so zu verweilen, stoppt jede Destruktivität innerhalb von einer Minute. Versprochen!

 

Begegne einmal deinem Leben wie ein  NEUGIERIGES Kind.

 

Kleine Erinnerung:

„Ohhhh … ich sehe einen Baum“

Aber nicht…. „Oh ich sehe einen Baum und der gefällt mir nicht, weil er so doofe Blätter hat und das erinnert mich an die Topflappen von Tante Lisbeth“

 

Raus aus dem Kopf- hinein in die Erfahrung!

 

Mache einfach mal etwas ANDERS ALS GEWOHNT.

Biege rechts ab, statt links wie immer.

Ändere öfters mal deinen Blickwinkel.

Stelle dich einmal in einen Raum und LASSE dich bewegen! In diesen großen, äußeren Raum hinein der um ihn herum ist.

Was will sich ausdrücken durch dich? (Du kannst es auch malen oder pfeifen!)

 

Agiere nicht immer deine Gedanken und dein Fühlen direkt aus. Lerne Pausen einzulegen. Schaffe Zwischenräume für dich da wo du dich in allem was ist beinhalten und für dich selber sorgen lernst. In kleinen feinen Schritten.

DU LEBST.

DU BIST.

IMMER NEU.

IM WANDEL.

IN STILLE.

ALLEINE.

IN BEGEGNUNG.

Und ganz wichtig. Nicht alles auf einmal „müssen“ und „wollen“! Lass dich von deiner Spontanität und Freude aufwecken. Achte darauf,  auf welche kleinen Unterbrechungen in den Alltagsschleifen du am meisten Lust hast.

Möge dir das neue Jahr wie eine gute Freundin sein. Eine Freundin, die DICH DIR SELBST und DEINER LEBENDIGKEIT,  deinem SELBST-AUSDRUCK wieder näher bringt.

Möge dein neues Jahr DICH LEBEN DÜRFEN! GENAU SO STRAHLEND SCHÖN WIE DU WIRKLICH…. WIRKLICH BIST!.

Neues Leben will sich durch uns ausdrücken.

Sei glücklich und lebe ein authentisches Leben! Alles andere ist reinste Zeitverschwendung.
Ein Leben WIRKLICH zu leben bedeutet für mich Grenzen zu sprengen. Aus der dicken Nebelsuppe meines Egos hinauszutreten …. und die grenzenlose WAHRHEIT DAHINTER zu erleben. Im Nebel ist man blind und taub, doch DAHINTER öffnet sich ALLES!

Lasse Dich weiter inspirieren….

Erfüllungspfad Schritt 4 – Wem gibst du die Macht?

Als ich im Koma auf mein Leben zurück blickte, erkannte ich, dass ich mich im Laufe der Jahre immer weiter von mir selbst entfernt hatte. Ich selbst war mein schlimmster Feind geworden. Alles was ich dachte und tat, war mit Druck verbunden. Druck gegen die Umstände...

Erfüllungspfad Schritt 8 – Der Weg hinter den Schleier

Wir haben so vieles über Erfüllung gelesen, über Leichtigkeit und Freude.... Doch was ist mit der Schwere in uns? Mit unseren "Altlasten", die wir schon so lange mit uns herumtragen? Genau das wollen wir jetzt einmal herausfinden!    Der Pfad der ERFÜLLUNG bisher:...

Erfüllungspfad Schritt 1 – Liebeserklärung an dich!

Herzlich Willkommen auf unserem Weg   der ERFÜLLUNG Du bist auf dem Weg und der Suche nach deinem WAHREN WESEN... sonst hättest du meine Seite niemals geöffnet. Es gibt Bereiche in dir, für die das, was du auf deinem Weg in dir selbst erkunden wirst, absolut normal...

WAS BEDEUTET LEBENSQUALITÄT FÜR MICH?

Dieser Artikel ist mein Beitrag zur Blogparade, die Stefanie Ochs ins Leben gerufen hat. Sie hat die Frage in den Raum gerufen, "Was bedeutet LEBENSQUALITÄT für mich?" - und als ich das las, musste ich einfach lächeln, denn der Zeitpunkt für solch eine Frage ist mal...

Raus aus der Ohnmachts-Sackgasse!

DU BIST MÄCHTIG! Also raus aus der Ohnmachts-Sackgasse !!!!   Vertraue DIR ... und keinem anderen!   Seit vielen Jahren arbeite ich nun mit Menschen zusammen, die auf der Suche sind. Auf der Suche ... nach einer Lösung für ein Problem, nach Erlösung von einem...

Musst du noch – oder Lebst du schon?

  Kennst du das auch? … Alles fühlt sich eng an, nichts so richtig passend? Du quälst dich durch deine Tage? Oder ist es so, dass dich bestimmte Seiten deines Lebens unglaublich viel Kraft kosten, sie dich auslaugen bis auf den letzten Rest und du dich nur noch...

Schick doch den Denker in die Hängematte

Den Denker mal ausschalten? Dem Denker in dir einmal Urlaub gönnen .... und dadurch dir auch? Hier habe ich einen kleinen Ausschnitt aus einem sehr interessanten Gespräch für dich. Es geht um den Denker in uns und wie du es schaffst, ihn dazu zu bringen, dass er RUHE...

Ändere dein Lebens-Passwort!

Ändere dein Lebens-Passwort Ich bin immer wieder darüber begeistert, wie unfassbar leicht und spielerisch so manche Lösungen sind! Wir Menschen sind allerdings meistens darauf trainiert kompliziert zu denken – Mühe zu sehen, wo es eigentlich mühelos geht. Wir sehen so...
Hat Dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch liebend gerne mit deinen Freunden 

Nimm Druck raus! Channeln ist ganz natürlich ;o)

Nimm Druck raus! Channeln ist ganz natürlich ;o)

 Die Verbindung zur Seele ist immer da

 

Channeln ist viel leichter als man denkt … und ich spreche hier wirklich aus Erfahrung.

Für uns alle ist es ein ganz natürlicher Zustand zu channeln. So selbstverständlich, dass wir es alle meist nicht als das erkennen, was es ist:

Eine natürliche VERBINDUNG zu deinen inneren und äußeren Ebenen!

Hier in diesem Artikel möchte ich ein bisschen „aus dem Nähkästchen plaudern“ und dir auch einige weitere wichtige Impulse geben. I

Diese zauberhafte Durchsage kam, als mich eine Klientin und ihre Freundin fragten, wie sie lernen könnten zu channeln.

 

„Hallo meine beiden Lieben,

 

ich habe euer Gespräch verfolgt und möchte euch gerne noch ein schönes Bild mit auf den Weg geben, damit ihr begreifen könnt, was es mit dem Kontakt mit den geistigen Ebenen auf sich hat.

 

Stellt euch eine wunderschöne, handgefertigte, liebevoll gebaute Stradivari Geige vor – aus edlem, glänzendem Holz, von einem Künstler gefertigt.

Ein Bogen mit feinen, wohl gespannten Saiten – eine Stradivari, die durch ihr edles Material und durch die Mühe, die in ihre Herstellung gesteckt wurde, eine hohe Wertigkeit besitzt.

 

Wenn nun ein begnadeter Geiger dieses herrliche Instrument mit seinem Körper zum Erklingen bringt – könnt ihr euch diesen himmlischen Klang vorstellen?

Versetzt euch kurz in die Lage der Zuhörer, die wie gebannt jedem Ton lauschen, der aus diesem einzigartigen Klangkörper ertönt. Wunderschön, nicht wahr?

 

Stellt nun mal eine „alte Kneipengeige“ (Fidel) daneben.

An ihr fehlen schon einige Saiten und das Holz aus dem sie gefertigt wurde war nicht so besonders. Vielleicht wurde in ihre Herstellung auch nicht viel Mühe investiert, weil es „Massenware“ war. Ihr Klangkörper ist bestimmt schon hier und da gerissen oder sie hat vielleicht schon ein paar kleine „Löcher“ da auf sie nicht besonders gut geachtet wurde.

 

Wenn nun der gleiche, begnadete Musiker auf dieser Fidel spielt – wie mag sich das wohl dann anhören? Die Töne sind bestimmt „verzogen“, schief und alles in allem ist die Sinfonie der Sinne kaum noch zu erkennen, nicht wahr? Könnt ihr euch das vorstellen? Klar könnt ihr das.

 

Warum nun glaubt ihr erzähle ich euch das?

 

Was von all dem seid nun IHR?

 

Seid ihr der Musiker der die Instrumente spielt?

Seid ihr der Bogen, der die Geige zum Klingen bringt?

Seid ihr die Musik selbst oder seid ihr der Klangkörper – der Hohlkörper der Geige?

 

Ihr meine Hübschen seid der Hohlkörper der Geige – mittlerweile der edelsten Stradivari – der sich einem Musiker – das sind wir – zur Verfügung stellt.

 

Der Musiker benutzt einen Bogen mit Saiten um in euch einen Klang zu erzeugen – eine Resonanz auf unsere Bewegungen und unsere eingesetzte Energie, denn je nachdem, wie wir den Bogen führen, welche Saiten wir in euch berühren und auch je nachdem wie fest oder leicht wir über die Saiten streichen, erzeugen wir ganz unterschiedliche „Schwingungen“ die sich dann durch euren Klangkörper als Ton – und aneinandergereiht als Sinfonie zum Ausdruck bringen.

 

Wenn wir in diesem Bild bleiben, welche Aufgabe hat die Geige selbst?

 

Was muss der Klangkörper tun, um solch wundervolle Melodien zum Ausdruck zu bringen, dass es den Menschen den Atem verschlägt und ihr Herz zum schwingen beginnt?

 

NICHTS! Sie muss gar nichts TUN – denn die Führung übernimmt der Musiker – und das sind wir o;)

 

Die Geige (ihr) hat nur die einzige wundervolle Aufgabe, den Ton der durch sie zum Ausdruck kommen möchte „geschehen zu lassen“ – das ist alles!

 

Die Geige weiß, dass es ihr Naturell ist zu schwingen und in sich einen Ton entstehen zu lassen – und sie lässt es einfach geschehen.

 

Sie verändert sich nicht, passt sich nicht an, bringt nichts Eigenes hinzu – sie lässt der Schwingung einfach den Raum den diese braucht ;o) Schön gell?

 

Also meine lieben Weggefährten – ihr seid wunderschöne, edle und mühevoll gearbeitete STRADIVARIS – deren einzige Aufgabe es ist ….. ein Klangkörper zu sein und den Schwingungen die in sie hineinfließen Raum zu geben. Der Rest kommt von alleine.

 

Ach ja, ich habe vorhin von der „alten“, ungepflegten Kneipengeige gesprochen – und dem Klang, der durch sie zum Ausdruck kommt.

 

Auch diese Instrumente musizieren, aber die Geistige Welt kann hierbei keine atemraubenden Sinfonien spielen und die Töne kommen meistens unsauber und quer aus dem armen Geschöpf heraus.

 

Auch hier wird es Menschen geben, die diese Musik lieben und ihr mit Begeisterung zuhören – doch euer Lichtkörper ist mittlerweile so stark transformiert und erneuert – der hohen Schwingung der Lichtebenen angepasst, dass alle Töne eins zu eins wiedergegeben werden können.

 

Ihr müsst es nur geschehen lassen!!

 

Setzt euch nicht unter Druck etwas tun zu müssen oder etwas verändern zu müssen – einfach fließen lassen ….. wie den Wasserhahn.

 

Ich bin ständig an euer Seite und drehe euren Blick auch schon das ein oder andere Mal in die „richtige Richtung“ wenn ihr es mir erlaubt ;o)

 

Bis zu unserem nächsten Treffen

In tiefer Hochachtung und Liebe

Eure Moni

 

Ein Leben WIRKLICH zu leben bedeutet für mich Grenzen zu sprengen. Aus der dicken Nebelsuppe meines Egos hinauszutreten …. und die grenzenlose WAHRHEIT DAHINTER zu erleben.
Im Nebel ist man blind und taub, doch DAHINTER öffnet sich ALLES!

 

 

Lasse Dich weiter inspirieren….

Die Frage aller Fragen: WAS IST DIR WICHTIG?

    WAS IST DIR WICHTIG? Eigentlich eine ganz einfache Frage, oder? Und ich bin immer wieder überrascht, wie wenige Menschen darauf eine Antwort wissen. Oder gehen wir noch einen Schritt weiter: Was wünscht du dir FÜR DICH? Ohne weiterzulesen – was fällt dir zu diesen...

Erfüllungspfad Schritt 2 – Sagst du wirklich „Ja“ zu dir?

Als ich in den hohen Bewusstseinsebenen von meinem Lehrer durch so einige "Schulungsräume des Lebens" geführt wurde, gelangten wir an einen Punkt, der mir noch heute allzu bewusst ist: Mein striktes "NEIN" meinem Leben gegenüber! Aus seelischer Sicht hatte ich mein...

Erfüllungspfad Schritt 3 – Der wirkliche Sinn unseres Lebens

Vieles wurde mir vor Augen geführt, vieles wurde mir bewusst und doch hatte ich noch so viele Fragen.... besonders, wenn wir mal wieder meinen Körper besuchten. Er lag einbandagiert und wie eine leere Hülle in seinem Bett auf der Intensivstation. Piepsende Geräte...

Musst du noch – oder Lebst du schon?

  Kennst du das auch? … Alles fühlt sich eng an, nichts so richtig passend? Du quälst dich durch deine Tage? Oder ist es so, dass dich bestimmte Seiten deines Lebens unglaublich viel Kraft kosten, sie dich auslaugen bis auf den letzten Rest und du dich nur noch...

Erfüllungspfad Schritt 4 – Wem gibst du die Macht?

Als ich im Koma auf mein Leben zurück blickte, erkannte ich, dass ich mich im Laufe der Jahre immer weiter von mir selbst entfernt hatte. Ich selbst war mein schlimmster Feind geworden. Alles was ich dachte und tat, war mit Druck verbunden. Druck gegen die Umstände...

Jeder NEUE Weg beginnt mit einer ENTSCHEIDUG!

Willst du wirklich was verändern?WIRKLICH? .... oder nur ein bisschen? .... sicherheitshalber? .... erst mal probieren? EIN BISSCHEN FUNKTIONIERT NICHT!!!! Man kann sich nicht ein bisschen auf etwas NEUES einlassen, wenn man seinem Herzen folgt. Dieses "bisschen" ist...

Erfüllungspfad Schritt 8 – Der Weg hinter den Schleier

Wir haben so vieles über Erfüllung gelesen, über Leichtigkeit und Freude.... Doch was ist mit der Schwere in uns? Mit unseren "Altlasten", die wir schon so lange mit uns herumtragen? Genau das wollen wir jetzt einmal herausfinden!    Der Pfad der ERFÜLLUNG bisher:...

Bedingungslos sein – ja gerne … aber WIE??

  Bedingungslos  .... klingt so einleuchtend, klingt so richtig .... aber um Gottes willen wie funktioniert das bloß?   Als ich mich diesem "Thema" so wirklich stellen durfte, lag meine Nahtoderfahrung schon einige Zeit zurück und ich hatte damit begonnen, mein Wissen...
Hat Dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch liebend gerne mit deinen Freunden 
Vor meinem LEBEN – oder – in der Wahrheit!

Vor meinem LEBEN – oder – in der Wahrheit!

 

Den Blick der SEELE die wir sind …. auf das Leben welches wir wählen!

Diese Erfahrung aus einer meiner eigenen „Reisen“ möchte ich gerne mit DIR teilen!

Lass uns gemeinsam auf eine kleine Reise gehen ;o)

 

…….. ich vernehme den gleichmäßigen, kräftigen Herzschlag meiner Mutter um mich herum und ein bekanntes Pulsieren scheint mich zu tragen. Es ist warm und angenehm in meiner neuen Welt und ich fühle mich geborgen und wohl. Ich fühle …. –  alles in mir ist Gefühl, denn ich bin weich schwingend und neugierig auf dieses neue Erlebnis, in welches ich mich hier gerade hineinbegebe. Ich nehme jedes Geräusch und jedes Gefühl vollständig in mich auf und erlebe mich selbst als ein reines, unbeschriebenes Buch welches mit jedem neuen Eindruck seine Seiten füllt.

Mir ist bewusst, dass ich mich auf ein vollkommen neues Wagnis einlasse, denn ich werde bald die klare Verbindung zu einem Großteil von mir selbst verlieren. Ich werde meine natürliche Verbundenheit bewusst blockieren, um alle kommenden Eindrücke und Erlebnisse so menschlich wie möglich erfahren zu können….

Nun bin ich also hier, … bereit für ein erneutes Abenteuer und mal echt gespannt, wohin es mich wohl diesmal führt. Ich habe mir eine wunderbare Mutter für dieses Leben ausgesucht. Sie ist eine sehr mutige Seele, die sich selbst sehr tief auf ihr eigenes Lebensspiel eingelassen hat und mir versprach auch mich in ihren eigenen Themen zu unterrichten. Sie ist stetig bemüht die Speicher der Enge, der Angst und der Sorgen zu durchschauen und einen Weg aus ihrer inneren Dunkelheit zu finden in die sie sich selbst hinein begeben hat.

Sie wird mich die Erfahrung der Einsamkeit und der Trennung lehren.  Sie wird mein offenes Wesen begrenzen und einengen und wird mich dabei unterstützen, mich tief in die eigene Dunkelheit zu flüchten, da ich durch sie lernen werde, dass alles was mir bis dahin noch unbekannt ist, eine Gefahr darstellen wird. Ich habe mir dieses Thema schon oft für meine Leben ausgesucht und auch jedes Mal die Rahmenbedingungen anders gewählt um so viele unterschiedliche Facetten wie möglich zu erfahren.
Für das Leben  welches diesmal vor mir liegt, wird mir ein ziemlich großer  Teil meines wahren Wesens erhalten bleiben, der immer klar mit meinem Unbewussten in Verbindung stehen wird. Es ist festgelegt, dass ich durch diese Verbundenheit immer unverfälschte Botschaften erhalten werde, die mich an die Wahrheit und Wirklichkeit erinnern werden.

Ich bin ja mal gespannt, ob ich sie hören kann, oder ob ich sie tief in mir fühlen werde und ob mir diesmal ihr Licht einen Weg aus der Dunkelheit weist … diese leisen Worte! Wenn ich es schaffe, dieser leisen Stimme zu vertrauen und zu folgen ….. wenn ich es schaffen kann, dieser Stimme mehr zu glauben als dem lauten Getöse meines Verstandes und all der Schutzmauern, die ich um mich herum aufbauen werde …., dann finde ich den Weg zurück! Ganz bestimmt!

Ach fühlt sich das hier alles wunderbar an, obwohl ich es nicht mehr gewöhnt bin, mich in einem fest strukturierten Körper zu befinden! Ich kann mich durch ihn räkeln und drehen und nehme wahr, wie sich mein neuer  Körper bildet, der mir noch so winzig klein erscheint. Bald wird der Zeitpunkt gekommen sein, an dem ich ihn voll und ganz bewohnen werde und meiner Heimat für einige Zeit Lebewohl sagen werde – doch bis dahin habe ich noch Zeit. Jetzt genieße ich es noch mit diesem Körper zu spielen …. in ihn hinein zu fließen und wieder aus ihm heraus … und jenseits all dieser Dichte und Trennung  zu sein.

Während ich mich in meinem Einheitsbewusstsein ausdehne kommen allerdings immer wieder Fragen in mir auf. „Werde ich mich danach daran erinnern, wer ich wirklich bin, dass ich göttlich bin, dass ich Schöpfer bin? Werde ich mich verlaufen oder die Stimme meiner Seele hören und nach Hause zurückfinden?

Mein höheres Selbst antwortet mir liebevoll: „Es geht niemals wirklich verloren! Das Wissen um deine Heimat ist in dir und du kannst es nicht vollkommen blockieren. Es wird sich von innen heraus deutlich bemerkbar machen, sobald du reif dafür bist. Bewahre dir dein Vertrauen.“

Es ist wohl ein bisschen wie „Erwachsenwerden“, nach menschlichen Begriffen. Es kommt der Zeitpunkt, da verlässt man das liebende „Elternhaus“ seines wahren Wesens, um in der Welt der Dualität seine eigenen Erfahrungen sammeln zu können und ohne die schützende Hand seine Herausforderungen zu bestehen – um dann, zu gegebener Zeit, in sich selbst seine eigene Wahrheit und sein Höheres Selbst wieder zu finden und zu verschmelzen.

Je näher der Zeitpunkt der Verbindung mit meinem neuen Körper rückt, umso spannender finde ich dieses kommende Erdenleben und umso mehr freue ich mich darauf.

Ich habe mir einen Vater gewählt, der mich die Dualität in meinem Inneren lehren  wird. Auch er ist eine sehr mutige Seele, die sich liebevoll bereiterklärt hat, mich in seine Erfahrungen mit einzubeziehen. Auch er hat sich für tiefe emotionale Wunden entschieden, hat für sich aber den Weg gewählt, die Erlösung im Geistigen zu suchen und richtet seinen Blick meist „nach oben und außen“, während es meine  Veranlagung sein wird, meinen Blick „nach unten und innen“ zu richten – wie meine Mutter. Ich werde mich in meiner Offenheit, Spontanität und meiner Neugierde stark in ihm wieder finden. Er wird meinen Geist anregen und meinen Wissensdurst stillen und doch wird er mir dabei behilflich sein, jegliches Gefühl von Einzigartigkeit, Bewusstheit und Verbundenheit erst einmal komplett zu verlieren.

„Werden seine Samen des Wissens aufgehen, wenn die Zeit reif dafür ist? Wird mich der Mut meiner Mutter führen,  so dass ich es schaffe der Angst-Illusion ins Gesicht zu blicken, wenn ich den Schatten in meinem Inneren begegne? Werden mich meine eigenen Wesensanteile auf den Weg der Liebe und der Achtung geleiten oder werde ich den leichteren Weg wählen und in Kälte und Hass abdriften?“ So viele Fragen tauchen in mir auf, während ich mich langsam meinem neuen, kleinen Körper nähere der so friedlich in seiner warmen, geschützten Umgebung ruht und auf mich wartet. Zwischen uns besteht ein dickes Band der Verbundenheit und ich fühle mich magnetisch von ihm angezogen.

Einmal noch ausdehnen ….. einmal noch im Einheitsbewusstsein verweilen und ganz tief in mir verankern …. und schon spüre ich eine immer stärker werdende Kraft, der ich mich nach kurzem Zögern schließlich hingebe. …

Ich erlaube mir immer klarer und konkreter die materielle Form des kleinen Körpers zu erkunden mit dem ich mich nun auch schon immer stärker identifizieren kann. Ich fließe in seine Zellen, ins Gewebe, in seine winzigen Organe die im Entstehen sind …. und nehme mehr und mehr Raum ein in seiner wundervollen Körperlichkeit.

Ach wie sehr freue ich mich auf dieses spannende Abenteuer – LEBEN!

 

….. Fortsetzung folgt

Alles Liebe
Deine

 

 

Ein Leben WIRKLICH zu leben bedeutet für mich Grenzen zu sprengen. Aus der dicken Nebelsuppe meines Egos hinauszutreten …. und die grenzenlose WAHRHEIT DAHINTER zu erleben. Im Nebel ist man blind und taub, doch DAHINTER öffnet sich ALLES!

Pin It on Pinterest