Du bist der Kapitän.
du bestimmst den kurs.

Niemand hat uns beigebracht, wie wir unser Leben selbst und vor allem bewusst in die Richtung steuern, in die wir wollen. Im Gegenteil. Uns wurde erzählt, wir müssten uns an das Leben anpassen und wahre Erfüllung ist nur durch Mühe erreichbar – oder besonderen Menschen vergönnt. Nichts liegt der Wahrheit ferner als das.

Begib dich auf die Reise zu dir selbst – Ganz in deinem Tempo und auf deine Weise.

„Das schaffst du sowieso nicht!“ – Hm, wenn du das sagst, dann wird es wohl so sein… oder?

Wie oft habe ich früher den Satz gehört: “Halte den Mund! Es interessiert niemanden, was du zu sagen hast.” oder diesen hier: “Nimm dich nicht so wichtig! Sei ruhig und passe dich gefälligst an. Sich unterzuordnen ist eine Zier.” (was das mit der Zier und dem Unterordnen zu bedeuten hat, begreife ich bis heute nicht).

“Du musst im Leben etwas vorzuweisen haben, sonst bist du ein Niemand” war auch so ein Satz. 

Sobald aus dem süßen Wonneproppen ein kleines, sich selbst entdeckendes Menschlein geworden war, beschenkten mich meine Eltern mit ihren Grenzen. Sie meinten es gut, denn sie dachten, dass das für mich und meine Zukunft wichtig sei. Genau so hatten sie es auch von ihren Eltern gelernt.

Diese Erziehung ging allerdings – jedenfalls bei mir – gehörig nach hinten los.

Dir Worte meiner Eltern saßen tief. Sie waren auf meine unbewusste Festplatte eingebrannt und verselbstständigten sich sehr schnell. Kaum war ich von zuhause ausgezogen, war ich es selbst – oder auf jeden Fall eine innere Stimme in mir – die mir die selben Sätze ständig um die Ohren schlug. Ich war ein abgrundtief bedeutungsloser Mensch in meinen Augen. Ich hatte nichts kluges zu sagen, hatte nichts vorzuweisen und würde es wahrscheinlich sowieso niemals zu etwas bringen. Tolle Aussichten für eine junge Frau mit gerade mal 20 Jahren. Ich hatte die Magie in mir komplett verloren und irgendetwas anderes hatte in mir die Regie übernommen. 

Wahrscheinlich bist auch du gerade an einem Punkt, wo du diese Magie in dir suchst, und vielleicht auch schon so viel dafür getan hast, um dich aus diesen alten Strukturen zu befreien. Du spürst, dass es Zeit ist die alten Kokons und Filter deines Lebens loszulassen, aber du weißt einfach nicht wie.

Und so denken wir uns: „Wenn ich mir doch einfach nur mehr Mühe gebe, noch mehr suche und an mir arbeite, auch wenn mein Körper schon so weh tut, dann finde ich den goldenen Schlüssel, um endlich bei mir selbst anzukommen. Irgendwann.“

Nein.

Das ist der alte Weg.

Alles, was sich schwer anfühlt, ist ein Zeichen dafür, dass wir etwas leben, dass uns nicht dienlich ist. Du weißt das längst.

Bist du bereit für DICH SELBST?

wenn du dich doch nur einmal mit den augen deiner seele sehen könntest. – du würdest dich augenblicklich in dich selbst und in dein leben verlieben!

Warum ich für mich selbst durchs Feuer gehen musste, um die Magie in mir wiederzufinden.

 

Ein ehrlicher Blick in den Spiegel hätte gereicht. Leere Augen, hängende Schultern und mein Körper schwer wie Blei. Ich fühlte mich, als hätte ich die gesamte Erde zehn mal zu Fuß umrundet, auf der mühsamen Suche nach dem Heiligen Gral. Und da war ich gerade mal 40. Wie alt wird ein Mensch? Um die 80? Um Gottes Willen… das schaff ich nie.

Irgendwann war ich in meinem Leben wohl falsch abgebogen. Wahrscheinlich mehrmals, und zwar immer dann, wenn ich auf jemand anderen gehört hatte, statt auf mich selbst. Also so ca. eine Millionen Mal. Kein Wunder, dass man es dann verlernt, auf die eigene Stimme zu hören.

Nichts, aber auch gar nichts war mehr in mir fühlbar. Außer dieser gruseligen Bedrückung. Ich hatte das strahlende, mit allem verbundene und offene Kind sehr erfolgreich zum Roboter werden lassen…. und fand keinen Weg mehr zurück.

Rückblickend weiß ich genau, was dieser tollen Frau damals geholfen hätte.

Die Welt hatte ihr erzählt, sie sei falsch so wie sie war – und sie hatte es geglaubt. Drum hatte sie angefangen – erst ganz vorsichtig – ihre Neugier auf das Leben abzukapseln. Dann folgte bald die Leichtigkeit, die Freude und natürlich die Liebe zum Leben und zu sich selbst.

All das hatte sie erfolgreich weggeschlossen. Eingemauert und “auf Eis gelegt”, damit sie fähig war in dieser Welt zu funktionieren. Sie lernte dann schnell dem Kopf die Regie zu überlassen und das Unheil nahm seinen Lauf.

Irgendwann glaubte sie es dann. Dass sie ein Versager sei und aus ihr niemals etwas werden würde. Dass es Liebe nur für Menschen gibt, die sich genügend Mühe geben. Was für ein Irrsinn!

Es gibt so viele Menschen wie sie und in jedem von ihnen sehe ich mich selbst.

Ihr leuchtendes Energiefeld war von engen, dunklen Kokons umgeben und ihr Denker lief auf Hochtouren. Da gab es den inneren Richter, der kein gutes Haar an ihr lies, den Zweifler, der nicht daran glaubte, dass sie jemals etwas ändern könnte. Sie lebte nicht mehr, sondern funktionierte stattdessen perfekt in einer Welt, die es nicht gut mit ihr meinte. Das glaubte sie auf jeden Fall.

Heute weiß ich, wie wichtig es ist diese verrückte und vollkommen falsche Sicht auf sich selbst zu verändern. NICHTS DAVON IST WAHR! Unser Leben möchte mit Haut und Haar gelebt und genossen werden. Es möchte dir alles in deine Hände legen, was du dir wünschst. Ich weiß, wie wichtig es ist, diesem innersten, leuchtenden und strahlenden Wesenskern das Licht der Welt zu zeigen.

Hier eine kleine Vorschau in “erfüllung ist möglich” für dich aus youtube:

Erfüllung ist möglich
ist für dich, wenn…

…  du anfangen möchtest dich selbst kennen zu lernen.

… du deine unbewussten Bremser loslassen möchtest.

… du das Gefühl hast, es ist Zeit etwas zu verändern. In dir.

… du herausfinden möchtest, was dein Ego mit dir treibt.

… du inneres Navi kennenlernen möchtest.

… und wenn du den Mut hast, dich auf dich selbst einzulassen.

schritt 1

 ◊ welches ich bin wirklich ich?

Hier erkennst du, was von all dem, was du im Moment lebst, wirklich DEINES ist – Was du unbewusst von anderen übernommen hast – und wie du dich daraus lösen kannst – JETZT!

 schritt 2

 ◊ raus aus dem “schwarz/weiss” modus

Hier bekommt der “Denker” in dir deine Hilfe – Wir greifen tief in die Trickkiste – und zaubern, damit er dich bei allem unterstützt, was du möchtest

schritt 3

 ◊ das navi in dir

Hier findest du heraus, was DU WIRKLICH WILLST – Setzt deine Ziele RICHTIG – und programmiere dein inneres Navi darauf.

schritt 4

 ◊ neuland erkunden

Hier lernst du deinen Autopiloten kennen und so zu nutzen, dass er dich genau zu den Zielen führt, die du dir wünschst… und vieles mehr.

schritt 5

 ◊ der heimliche regent

Steuerst du wirklich dein Leben selbst, oder wirst du gesteuert? Wenn ja, von wem? Hier lernst du deine wirklichen inneren “Chefs” kennen und ihre ausgefeilten Strategien.

schritt 6

 ◊ wer ist hier der chef?

Reine Verhandlungssache. Hier nimmst du endlich den Chefsessel wieder selbst ein und entlässt dein Ego aus seinen alten Programmen. Liebevoll und wertschätzend – aber deutlich!

starte jetzt deine reise zu dir selbst und erkenne: Erfüllung ist möglich!